So schmeckt die Südpfalz 2018
Hotel zu kaufen
Vinartours

Der Herbstklassiker - die Kürbissuppe

eine Variante mit Pilzen; dazu passender Wein

http://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/81/db/7f/der-herbstklassiker-die-kuerbissuppe-85-1505987424.jpg
Von Dieter Simon  ·   11 September 2017   ·   1028  
Der Herbstklassiker - die KürbissuppeDer Herbstklassiker - die Kürbissuppe
Eine Rezept-Empfehlung für Kürbissuppe von Foodblogger Stephan Schmitz

Zutaten für 6 Portionen 

1  kleiner Hokkaido Kürbis 700 g, 1 Pastinake, 1 Apfel, 1 Zwiebel, 1,5 l Gemüsebrühe (selbstgemacht aus Suppengemüse wie Sellerie, Karotte etc.), 40 g  Butter, 1/2 TL Salz, schwarzer Pfeffer. Zubereitung siehe unten.

Promotion
Gut passende Weine:

Donatushof Saar-Riesling feinherb 
Weingut Michael Frank, Dontaushof

Frisch, fruchtig, erdig und erhaben: Die unver-

kennbare Geschmacksexplosion von reifem

Apfel und Mango mit Nuancen von Aprikose

und Pfirsich wird insbesondere durch die

feinnuancierte und erdig gewürzte

Säure abgerundet. Dabei entfaltet sich die

leichte Restsüße in harmonischer Freundschaft

mit seiner kühlherben und erdigen Schiefer-Note.

Mehr Infos und Bezugsquelle

 

 

Peter & Peter Riesling trocken
Zimmermann-Graeff & Müller

 

Jugendlich spritzig, elegant, mit reifen Fruchtaromen

von Pfirsich und Aprikose. Wunderbar, leicht gekühlt

serviert, als Aperitif oder zu einer Vielzahl leichter

Gerichte. Verwendet werden ausschließlich beste

Rieslingstrauben, handgelesen, aus Steillagen

der Mosellandschaft. 

Mehr Infos und Bezugsquelle

 

 


Zubereitung

Hokkaido-Kürbis abbürsten (muss nicht geschält werden), geschälte Pastinake, geschälter Apfel, Ziebel  in grobe Würfel schneiden; fewürfeltes Gemüse und Apfel in einen Suppentopf geben, mit 750 ml Gemüsebrühe  auffüllen, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze alles weichkochen, dauert ca. 15 Minuten; anschließend sehr feincremig pürieren und die Konsistenz der Suppe nach Geschmack cremig einstellen, d.h. evt. die „richtige“ Menge Brühe nachfüllen;  mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren Butterstückchen unterrühren.  

Tipp: gebratene Kräutersaitlinge und Kürbiskernöl hinzufügen.

 

Schlagwörter:

Fotos: Pixabay

Textquelle: Stephan Schmitz


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.