Schöne Tropfen von der Schweizer Grenze plus Südafrika

Weinentdeckungen der Redaktion

http://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/e4/eb/2e/schoene-tropfen-von-der-schweizer-grenze-plus-suedafrika-75-1480437758.jpg
Von Dieter Simon  ·   29 November 2016   ·   805  
Schöne Tropfen von der Schweizer Grenze plus SüdafrikaSchöne Tropfen von der Schweizer Grenze plus Südafrika
Neben den Blindbewertungen durch Weinfachleute für unseren bonvinitas-Weinführer erlaube ich mir „Weinentdeckungen“ der Redaktion. Diese stellen natürlich meine persönliche Meinung dar.
 
Weingut Engelhof in Hohentengen am Hochrhein. Foto: PRWeingut Engelhof in Hohentengen am Hochrhein. Foto: PR

Das Weingut Nederburg in Südafrika. Foto: NederburgDas Weingut Nederburg in Südafrika. Foto: Nederburg

Gut gefallen hat der 2011 Engelhof Spätburgunder Rotwein trocken im Barrique gereift vom Weingut Engelhof in Hohentengen am Hochrhein. Die Weinberge schauen direkt nach Süden auf das gegenüberliegende Schweizer Ufer.Ich habe ihn 86 Punkten (rote Punkte, Kategorie 2, trocken über 12 %) bewertet und notiert: In der Nase Kirschen, Johannisbeergelee, Milchschokolade; schön ausgereifter Körper mit Saft; elegantes Finish mit weichen Tanninen, wie eine historische Küferwerkstatt. Der Tropfen ist schon gut auf der Höhe, die noch gut 2 bis 3 Jahre anhalten dürfte. Passt gut zu Roastbeef, Filetsteak oder Rehkeule.
 
Der zweite Tropfen vom Weingut Engelhof weckte Begeisterung: 2014 Engelhof Kalkolfen Chardonnay trocken – 90 Punkte! Im Bukett Herbstäpfel, Vanille, Früchtebrot; am Gaumen feingliedrig auf kräftiger Basis mit Barrique-Noten; üppiges Finish – wie eine Pferdeschlittenfahrt. Das Ganze bei angenehmen 12,5 % Alkohol und gut 3 bis 4 Jahren Zukunft, in denen er schöne Honignoten entwickeln dürfte, die gut zur Barrique-Note passen. Stand heute schön zu geschmacklich kräftigeren Speisen, wie Makrele, Schnitzel natur mit Zwiebeln oder Rumpsteak mit grünem Pfeffer.

Das Weingut wird von Georg Netzhammer geleitet. Der bereits 1628 gegründete Engelhof mit heute 20 Hektar Weinbergen wurde 1986 von der Familie Netzhammer übernommen. Wie erwähnt neigen sich die gut arrondierten Reben bis fast zum Rheinufer. Weiter werden Reben am Erzinger Kapellenberg im Klettgau bewirtschaftet, eine Aufwölbung des Schweizer Juras und sehr gut für Burgundersorten.

Ebenso positiv überrascht - 90 Punkte - hat der Nederburg Cabernet Sauvignon 2014 von Neberburg Wines in Paarl, Südafrika: Tiefer Duft nach Heidelbeeren, Bitterschokolade, Toastbrot; läuft sehr gefällig über die Zunge, samtig, weich, nicht ohne Lebendigkeit; fruchtiges Finish mit deutlichen Tanninen und ebenfalls bewahrter Lebendigkeit – kein Stich pomadig! Ein Wein, wie ein Drehorgelmann. Auf Grund der Lebendigkeit vermache ich ihm gerne 6 bis 8 Jahre weiter aufbauende Zukunft. Passt gut zu T-Bone Steaks , Lammkeule oder Hirschgulasch. Das Weingut ist das größte in Südafrika. Es wurde 1791 von einem deutschen Auswanderer gegründet und vertreibt heute weltweit südafrikanische Weine, die auch in vielen deutschen Weinregalen zu finden sind.
 
Text: Dieter Simon, Herausgeber und Chefredakteur bonvinitas, Titelfoto: bonvinitas
 
Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.