Winebed
Hotel zu kaufen
Weinspiel

Vegane Schnellgerichte – die satt und glücklich machen

Die vegane Bloggerin Angela Liddon legt neues „Kochbuch“ vor

http://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/e3/b8/af/vegane-schnellgerichte-die-satt-und-gluecklich-machen-79-1499847184.jpg
Von Horst Kröber  ·   12 Juli 2017   ·   467  
Vegane Schnellgerichte – die satt und glücklich machenVegane Schnellgerichte – die satt und glücklich machen

Vegan in aller Munde

Mittlerweile ist der Markt regelrecht  überschwemmt mit Kochbüchern über vegane Ernährung. Gibts da überhaupt noch Platz? Angela Liddon, eine der beliebtesten veganen Bloggerinnen weltweit zeigt in ihrem Buch „OH SHE GLOWS FÜR JEDEN TAG“ wie man mit über 100 veganen Rezepten den Körper zum Strahlen bringen kann. Selbst für (eingefleischte) Veganer hält dieses fast 350 starke Werk manche Überraschung bereit. Bekannte Kritiker schreiben, dass Liddons unwiderstehliche, „gelingsichere“ Rezepte mittlerweile zum Goldstandard der pflanzenbasierten Küche geworden sind. Und nun darf ich, als „fleischfressende Pflanze“ dieses Buch rezensieren. Geht das überhaupt? Ich versuch‘s! Schon beim Inhaltsverzeichnis wird deutlich, dass Ordnung herrscht, sowohl in der Aufmachung und der Aufteilung. Alles ist leicht zu finden und übersichtlich. Die Rezepte sind in 9 verschiedene Kapitel unterteilt. Es empfiehlt sich, bevor man an den Rezeptteil herangeht, die Einführung zu lesen, in der sowohl nützliche Tipps enthalten sind,  als auch der Umgang mit den verwendeten Produkten erklärt wird. Auch die Kapitel Vorratshaltung und  Speisekammer am Ende des Buches, welche alleine 80 Seiten umfassen, sollte man, bevor man sich ans Kochen begibt, genauestens studieren. Enthalten sie doch die Lieblingszutaten der Autorin, welche selbige zu ihren Kochkünsten benötigt. Hilfreich fand ich die dreiseitige Auflistung von Utensilien und Küchengeräte, die zur Zubereitung der Gerichte gebraucht werden. Es geht halt nichts ohne das richtige Handwerkszeug.

 

Schmackhafte Smoothies und interessante Frühstückstipps

Kommen wir zum Eigentlichen; zu den Rezepten. In der Regel ist jedem Rezept eine Seite gewidmet, nur in Ausnahmefällen mehr. Die dazugehörigen Fotos sind authentisch und aussagekräftig und tragen wesentlich zur Auflockerung des Buches bei. Die Zubereitung wird in einzelnen Schritten gut und nachvollziehbar erklärt. Zubereitungs- und Backzeiten sowie Anzahl der Portionen sind ausgewiesen. Am jeweiligen Seitenanfang ist zu lesen ob vegan, glutenfrei, getreidefrei, ölfrei oder ab und an auch : mit kinderfreundlicher Variante. Die Zutaten werden sicherlich nicht in jedem Tante Emma Laden um die Ecke zu haben sein, aber mittlerweile sind Bioläden oder die Bioabteilungen der Supermärkte diesbezüglich sicherlich auf dm neuesten Stand.

Was macht bei den Rezepten den Anfang? Die Smoothies! Ich finde  mittlerweile das Thema zwar etwas ausgelutscht, jedoch die Varianten: „Magische Eiscreme-Smoothie Bowl“, „Strahlende Regenbogen- Smoothie Bowl“ oder ein „Mintgrüner Birnen-Vanille- Smoothie“ machen nicht nur neugierig,  sondern sehen interessant aus und hören sich schmackhaft an. Nach der Smoothie-Abteilung folgen  12 Frühstückstipps. Weg vom Salamibrot und hin zu „superkernigem vanilligem Knuspermüsli mit Kokoschips“, zu „ofengerösteten Frühstückskartoffeln“  oder einem „ tropischen, über Nacht-Haferbrei“.

Und was machen wir wenn der kleine Hunger kommt? Auch darauf gibt der Genussschmöker eine Antwort. Snacks in 14 Variationen. Wer kann zu einem „Ausdauer-Cracker“, zu „Bananenbrot-Happen“ oder zu  „Knusprigen Müsli-Bröckchen mit gerösteten Haselnüssen und Mandeln“ schon nein sagen. Also los knackts.
 

Klassiker modern interpretiert  

Salate stehen als nächstes auf dem Programm. Zwar deutlich aufwendiger in der Zubereitung  als ein normaler Kopf- oder Feldsalat, aber sicherlich genauso gesund. Besonders die zwei Varianten „Knuspriger Thai Salat“ und der „Sommersalat mit Zucchini-Spiralen“ hören sich gut an.

Deutlich klassischer wird es bei der Rubrik Beilagen und Suppen. Vom „Kartoffelstampf“ über „Gazpacho“, „Linseneintopf“ bis hin zu einer „6 Gemüse-Käsesuppe“ ist sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei. Sehr gut liest sich auch das Rezeptteil der Hauptgerichte, bei dem sowohl der Kartoffel als auch der Nudel in ihren verschiedensten Formen und Geschmäckern gehuldigt wird, aber auch Pilze, Auberginen und vieles Andere zum Einsatz kommen.
 

Außergewöhnliche Desserts

Natürlich dürfen Desserts in einem guten Kochbuch nicht fehlen. Liddon fügt dem noch ein paar Rezeptvorschläge zur Zubereitung von Cookies und Riegel hinzu. Aber richtig neugierig wird man dann, wenn man wissen will wie ein „Meyer-Zitronen-Cheesecake mit Erdbeer-Vanille Kompott“ oder das Sorbet Duo: „ Mango-Kokosnuss-Limette- und Himbeer- Bananen- Sorbet“ schmeckt.
 
Nach Sichtung der gesamten Rezeptsammlung geht es sogar mir als bekennender Fleischesser so , dass ich bei manchen Gerichten richtig Appetit bekommen habe und sicherlich das ein oder Andere ausprobieren werde. Für Vegetarier oder Veganer dürfte dieses Buch mithin eine wahre Fundgrube sein. Also nichts wie ran an den …! Horst Kröber
 
Angela Liddon
OH SHE GLOWS
FÜR JEDEN Tag
Unimedica Verlag
ISBN 9783946566366
380 Seiten, 29,00 Euro
Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.