Schlosskellerei Affaltrach und Weingut Dr. Baumann:

Von 50% ertragsreduziert bis 15.000 Sektmarken

http://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x400c/e7/a4/cd/schlosskellerei-affaltrach-2-1472546842.jpg
11 Februar 2014 416  
Schloss AffaltrachSchloss Affaltrach
Schlosskellerei Affaltrach und Weingut Dr. Baumann:
Am Ordensschloß 15-21
74182 Obersulm
Württemberg / Deutschland
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
http://www.schlossaffaltrach.de
Telefon: 07130 / 4744-

Weine von bonvinitas bewertet


Rebsorten: Trollinger, Lemberger, Burgundersorten, Sauvignon Blanc

Fotos

In der WeinleseIn der Weinlese
Die dritte Generation: Thomas BaumannDie dritte Generation: Thomas Baumann
Die vierte Generation: Tanja BaumannDie vierte Generation: Tanja Baumann
Die Kombination klingt überraschend. Wie kann ein anspruchsvolles Weingut 15.000 Sektmarken haben? Doch der Reihe nach:
 

Das Weingut Dr. Baumann

Tanja Baumann, die das 40-Hektar Weingut Dr. Baumann mit besten Lagen im Württemberger Weinbaugebiet in der Nähe von Heilbronn in 4. Generation leitet: „Natürlich sind die typisch Württemberger Sorten Trollinger und Lemberger unsere Favoriten. Bei 50 % Ertragsreduzierung und im Barrique ausgebaut sind sie eine Wucht! Wir bauen auch kleinere Mengen in Eichenholzfässern aus. Das passt alles gut, denn wir verfügen über viele Steillagen mit alten Reben. Weitere Favoriten sind unsere Burgundersorten: Weiß-, Grau- und blauer Spätburgunder, sowie deren entfernter Verwandter, der Sauvignon Blanc. Mit diesen Weinen haben wir schon viele Preise gewonnen.“ 
 
Was im Glas so gut gefällt, liegt auch an den Muschelkalkböden, in denen alte Reben tief wurzeln und den Weinen feine Terroir-Noten mitgeben. „Die meisten Weine bauen wir trocken aus doch so, dass sie eine feine, gut angepasste Restsüße behalten, das, was man heute ‚international trocken‘ nennt. Unsere Kunden schätzen das sehr“, so Baumann.
 

Die Schlosskellerei Affaltrach

wurde 1928 von Willy Baumann und seiner Frau Elisabeth gegründet. Heute ist sie Partner und Abnehmer der württembergischen Weingärtner-Erzeugergemeinschaft Obersulm e.V., deren Mitglieder ansehnliche 350 Hektar Rebfläche in guten und besten Lagen bei reduzierten Erträgen bewirtschaften.
 

Die Sektkellerei Schloss Affaltrach

Man mag es kaum glauben, 15.000 verschiedene Sekteigenmarken hat die Sektkellerei Schloss Affaltrach entwickelt. „Es sind vor allem Hausmarken für die Gastronomie. Viele Topgastronomen mit Michelin-Stern kommen zu uns und suchen sich die Grundweine aus. Aus diesen Cuvés bereiten wir dann die Sekte für sie. Wir gelten diesbezüglich als echter Spezialist“, erklärt Tanja Baumann.
 
Es sind echte schwäbische Familienbetriebe, die Affaltracher Schloss- und Sektkellereien sowie das Weingut Dr. Baumann. Drei Generationen sind aktiv: Großvater Dr. Reinhold Baumann kommt noch täglich in den Betrieb. Als mittlere Generation wirken Thomas Baumann und nun schon dessen Tochter Tanja, die neben der kaufmännischen Ausbildung als geprüfte Sommelière zeichnet. Und natürlich gehört der langjährige Kellermeister Markus Kehrer dazu. In Kürze wird auch Tanjas Bruder Marc Baumann in der Unternehmensleitung erwartet.
 

Ein immer noch gehaltener Rekord:

Seit 1974 hält man einen deutschlandweiten Rekord: In diesem Jahr wurde ein Trollinger Eiswein mit 292° Öchsle gelesen, was bis heute trotz Klimaerwärmung nicht überboten wurde.

 

Schlosskellerei Affaltrach Dr. Reinhold Baumann KG

Am Ordensschloss 15-21

74182 Obersulm-Affaltrach

Tel. 0 71 30 | 47 44 – 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

www.schlossaffaltrach.de

 

 

Text: Dieter Simon

Fotos: Copyright Schloss Affaltrach

Schlagwörter:

Teilen ...