Wunderbare Weine – trocken, von 88 bis 92 Punkte

Beste Tropfen in der Kategorie 2 der bonvinitas Weinbertung vom 6.3.2017

http://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/99/7b/94/wunderbare-weine-von-88-bis-92-punkte-21-1489502691.jpg
Von Dieter Simon  ·   14 März 2017   ·   1122  
- Wunderbare Weine – von 88 bis 92 Punkte Beste Tropfen der bonvinitas Weinbertung vom 6.3.2017.- Wunderbare Weine – von 88 bis 92 Punkte Beste Tropfen der bonvinitas Weinbertung vom 6.3.2017.
Es macht einfach viel Spaß, diese Weine zu probieren und vorzustellen: Es sind die Bestbewerteten aus der bonvinitas Weinbewertung vom 6.3.2017 der Kategorie 2 (trocken, über 12 % Alkohol – rote Punkte). Wie immer werte ich der Neutralität wegen nicht mit, verkoste die Bestbewerteten aber nach, um sie vorzustellen:
 
Heinz Knapp (rechts), Weingut Knapp / Jagdhaus Hubertus, Baden-Baden.Heinz Knapp (rechts), Weingut Knapp / Jagdhaus Hubertus, Baden-Baden.
88 Punkte
erhielt der 2015 Jagdhaus Hubertus Traminer Eckberg trocken vom Weingut Knapp in Baden-Baden, zu dem ich notiert habe: Süß-einnehmender Duft mit Anklängen an Zuckermandeln, Mango, Tannenhonig; auf der Zunge betörende Frucht und Schmelz obwohl analytisch nur 6 g/l Restsüße und damit gut im trockenen Bereich; elegant feinherbes Finish mit nochmaliger Erinnerung an die Frucht, ein Wein mit viel Zukunft, der auch nach 6-8 Jahren sehr schön sein dürfte - wie in einer Backstube, in der es nach frisch gebackenem Kuchen riecht. Passt Stand heute gut als Aperitif zu gesalzenen Mandeln, zu Couscous, Peking-Ente sowie auch zu Weincreme. Das Weingut Knapp ist eng mit der außergewöhnlichen Persönlichkeit des Inhabers Heinz Knapp verbunden, ein international bekannter Architekt, der 1987 nebenbei einen Hof mit 7 Hektar Reben in Lorgues in der südfranzösischen Provence übernahm und erfolgreich auf 22 Hektar ausgebaut hat. 2000 gab er das Büro in die Hände seines Sohns Urban und pflanzte 2006 erste Pinot blanc Reben unterhalb des Jagdhauses, des ehemaligen „Pavillon de Chasse“ der Markgräfin Sibylla Augusta, im Westen der Stadt Baden-Baden.
 
Familie von Gleichenstein, Weingut Freiherr von Gleichenstein, Oberrotweil, Baden/Kaiserstuhl.Familie von Gleichenstein, Weingut Freiherr von Gleichenstein, Oberrotweil, Baden/Kaiserstuhl.
Der Oberrotweiler Eichberg - eine Lage mit den geschätzten Vulkanverwitterungsböden.Der Oberrotweiler Eichberg - eine Lage mit den geschätzten Vulkanverwitterungsböden.
89 Punkte ergatterte der 2015 Oberrotweiler Eichberg Weisser Burgunder trocken des Kaiserstühler Weinguts Freiherr von Gleichenstein: In der Nase Anklänge an reife Äpfel, Williamsbirnen, Milchschokolade; am Gaumen kräftig mit viel Rückgrat, das sich im Finish mundfüllend fortsetzt - wie eine kraftvolle Lokomotive, die viele Wagen zieht. Schön zu Fischpastete, Schweinbraten, Kassler. Das badische 50 Hektar Weingut besitzt beste Lagen im und am Kaiserstuhl. Der Eichberg liegt vollständig sonnenexponiert mit einer Hangneigung von bis zu 45%. Der Boden besteht aus Vulkanverwitterungsgestein. Im asche- und tuffhaltigen Gesteinsboden wurzeln die Reben tief und liefern Weine mit weichem Körper.
 
Ebenfalls 89 Punkte erzielte der 2015 Burkheimer Feuerberg Grauer Burgunder Spätlese trocken der Burkheimer Winzer, ebenfalls am badischen Kaiserstuhl: Sehr eleganter Duft mit Noten von Zitronensaft, Limetten, Blütenhonig; ebenso eleganter vornehm fließender Körper mit anhaltend feingliedrigem Nachhall, der eine feine Spannung aufbaut auf den nächsten Schluck, ein Wein wie ein schnelles schnittiges Segelboot mit gut 2-3 Jahren Zukunft. Schön zu Seezunge, Spargel, Salat mit Putenstreifen, Schweinemedaillon. Im Burkheimer Feuerberg, in dem viele Mitgliedswinzer Reben besitzen, wachsen die Reben auf vulkanischem Verwitterungsgestein, das den Weinen viel Extrakt und Mineralität verleiht. 
 
Weingut Bus in Insheim/Südpfalz, Familie Bus.Weingut Bus in Insheim/Südpfalz, Familie Bus.
Mit 91 Punkten bewertet wurde der 2016 Sauvignon Blanc trocken vom Weingut Bus in Insheim/Pfalz: In der Nase Holunder, Melisse, Lindenblüten; ein saftig-fruchtiger Wein mit Temperament, der einen förmlich anspringt und einem ebenso temperamentvollen typischen Sauvignon blanc Finish, mit gut 3-4 Jahren Zukunft – ein Lehrbuchfall, wenn das nicht schon zu brav klingt. Ein Wein wie eine Zirkusmusikkapelle mit ihren Tuschs. Passt gut zu kräftigen Speisen wie Grillspieß, gefüllte Paprika oder Tafelspitz mit Meerrettich. Die Geschichte des 40 Hektar Weinguts Bus reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Als Winzermeister der 7. Generation wird es heute von Carsten Bus geleitet. Zu den Sorten gehören klassische wie Riesling, Sauvignon blanc und Spätburgunder, aber auch beliebte Neuzüchtungen wie Bacchus, Dornfelder oder Ortega.
 
Ebenfalls 91 Punkte erhielt der 2015 Ihringer Winklerberg Riesling trocken erneut vom Weingut Freiherr von Gleichenstein: Edler aristokratischer Duft reifen Rieslings mit Noten von Pfirsichen eingehüllt in Anklänge an Zitronensaft und Trockenfrüchte; sehr eleganter feinfruchtiger Körper, der in ein ebenso elegantes feingliedriges Finish mündet, fast wie eine Stradivari. Sehr hohes Entwicklungspotenzial! Der Wein wird noch viel aufbauen und auch in 6 bis 8 Jahren noch sehr schön sein. Passt Stand heute gut zu Forelle geräuchert, Kaviar, Hechtklößchen oder Kalbsbries sowie auch gut als Aperitif. 
 
Winzer und Geschäftsführer Burkheimer Winzer: Gert Schmidt - Burkheim in Baden/Kaiserstuhl.Winzer und Geschäftsführer Burkheimer Winzer: Gert Schmidt - Burkheim in Baden/Kaiserstuhl.
Stolze 92 Punkte erzielte der 2016 Burkheimer Schlossgarten Weißburgunder Kabinett trocken nochmals von den Burkheimer Winzern: Reifer Duft nach frischen Äpfeln, frischer Butter, Cashewnuss; sehr eleganter, schmiegsamer und zugleich fest gebauter Körper mit sanft-herbem angenehm ausklingenden Finish. Ein Wein wie eine schön klingende silberne Querflöte mit gut 3-4 Jahren Zukunft und schön zu Seezunge, Spargelsalat oder Kalbsteak.
 
Mit gleichfalls 92 Punkten bewertet wurde der 2014 Oberrotweiler Eichberg Weisser Burgunder trocken, nochmals Weingut Freiherr von Gleichenstein: Dichter Duft mit Noten von reifen Herbstäpfeln, Vanille, Nussgebäck; vollmundig betörender Körper mit Tiefe und Schmelz; sehr elegantes Finish mit bleibenden Erinnerungen an Mandeln und Vanille. Ein Wein mit sehr viel Potenzial, der noch weiter aufbauen und in 6-8 Jahren in Vollreife sehr schön sein wird  - wie ein vornehmes Gourmetrestaurant. Passt gut zu Muscheln, Loup de mer, Kalbsmedaillon.
 
Verkostungstheke Weingut Kalkbödele, Merdingen am Tuniberg bei Freiburg.Verkostungstheke Weingut Kalkbödele, Merdingen am Tuniberg bei Freiburg.
Das Weingut Kalkbödele der Gebrüder Mathis aus dem badischen Merdingen am Tuniberg bei Freiburg hat sich mit zwei Rotweinen hervorgetan. 89 Punkte erzielte der 2013 Tradition Spätburgunder trocken: Wunderbarer Duft mit Noten von Kirschkonfitüre, Heidelbeerkompott, Nugat; auf der Zunge dicht mit schönen Tanninen und Schmelz; dicht strömendes Finish zum unterhaltsamen Nachkauen. Ein Wein mit sicher 8-10 Jahren Zukunft, der mich an eine historische Küferwerkstatt mit allen ihren Werkzeugen und ihrem schönen Holzgeruch erinnerte. Passt gut zu Rindersteak, Hirschgulasch oder zur Zigarre. 
 
Eine der Überzeugungen des Weinguts Kalkbödele lautet: „Der Boden prägt den Charakter des Weins. Doch 'Terroir' ist weit mehr als Boden. Es ist das Wirkungsgefüge vieler Faktoren einschließlich der Sonnenstundenzahl, der Verteilung der Niederschläge übers Jahr oder die Sonnenausrichtung der Parzelle, um nur einige zu nennen.“ So sind die Tiefgründigkeit, Mineralität, das Wärme- und Wasserrückhaltevermögen oder die Lössauflage des Tunibergs als Einflussgrößen nicht zu unterschätzen und deutlich zu spüren.
 
90 Punkte erhielt der 2014 Kalkbödele Pinot Noir trocken: Edler Duft nach schwarzen Kirschen, Schlehe, Sanddorn, Schokolade; sehr eleganter breit strömender Rotweinkörper, der in ein vornehm elegantes Finish mündet mit Terroirnoten und dezenten Tanninen. Ein Wein mit 13% nicht überbordend schwer und mit gut und gern 5-6 Jahren Zukunft – wie ein Flötenkonzert. Passt gut zu Roastbeef englisch, Rehrücken, Hirschkalbsgulasch.
 
Alle bewerteten Weine finden sich in unserem Weinführer und unser Bewertungssystem kann man hier sehen.
 
Text: Dieter Simon, Chefredakteur und Herausgeber bonvinitas; Fotos: PR sofern nicht anders angegeben.
 
Schlagwörter:



Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.