Simon Stirnal und Jens Hildebrandt Sieger des 4. Vorfinales „Koch des Jahres“ 2015

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/16/59/25/simon-stirnal-und-jens-hildebrandt-sieger-des-4-vorfinales-koch-des-jahres-2015-10-1435306796.jpg
Written by  2833  
Commentaires (0)
Die beiden Sieger in der Mitte: rechts Simon Stirnal, links Jens Hildebrandt, eingerahmt von ihren Assistenten.Die beiden Sieger in der Mitte: rechts Simon Stirnal, links Jens Hildebrandt, eingerahmt von ihren Assistenten.

Eine hochkarätig besetzte Jury hat am 22.6.2015 in Wien die letzten beiden Kandidaten für das Finale des internationalen Wettbewerbs zum „Koch des Jahres 2015“ gekürt: Simon Stirnal aus dem Restaurant Schloss Loersfeld in Kerpen und Jens Hildebrandt vom Berliner Restaurant Reinstoff**, Edison Höfe, treten am 12. Oktober auf der Anuga in Köln gegen sechs weitere Finalisten an und dürfen auf die begehrte Auszeichnung zum „Koch des Jahres 2015“ hoffen.

Simon Stirnal präsentierte Tomate im Zwiebelbeet als Vorspeise, einen Hauptgang aus Filet von der Nordseezunge mit Gartenerbsen, Pilzen und Speck und das Dessert bilden Erdbeere, Buttermilch und Petersilie. Stirnal stammt aus Hamburg und hat seine Laufbahn im Fischereihafenrestaurant begonnen. Dann folgten acht Jahre „Vier Jahreszeiten“ in Hamburg. Dort hat er alle Restaurants durchlaufen und brachte es bis zu einem Chef. Sein großes Vorbild ist nach wie vor Christoph Rüffer, Küchenchef im „Haerlin“ im „Vier Jahreszeiten“, dekoriert mit zwei Michelin-Sternen. „Ich möchte die klassische, vor allem französische Küche, mit der Moderne zu verbinden, ohne in die Molekularküche abzurutschen. Warum sollen Gerichte, die wir seit 100 Jahren hochhalten, nicht weiterhin gut sein?“, lautet sein Credo.

In Schloss Loersfeld bietet er vor allem sehr ausgeklügelte und interessante Menüs, aus denen heraus man auch à la Carte bestellen kann. Aus Hamburg stammend ist natürlich Fisch seine Leidenschaft, doch als neue Herausforderung hat Stirnal auch Vegetarisches entdeckt: „Aus Fisch und Fleisch ein schönes Menü zu zaubern, ist nicht besonders schwierig. Aber ein vegetarisches Menü auf die Teller zu bringen, bei dem der Gast am Schluss gar nicht Fisch oder Fleisch vermisst, betrachte ich als Herausforderung. Gerne lasse ich mich von meiner Freundin inspirieren. Sie stammt zwar nicht aus der Gastronomie, zusammen haben wir aber immer tolle Ideen.“

 

Schlagwörter:

Fotos: Koch des Jahres


Teilen ...

User comments

There are no user comments for this listing.

Web Analytics