Beste Weine der bonvinitas Weinbewertung vom 13.6.2016

vom Klarinettensolo bis fröhliches Kindertoben – an was mich die Weine erinnern

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/e5/db/74/beste-weine-der-bonvinitas-weinbewertung-vom-13-6-16-7-1466683762.jpg
Written by Dieter Simon  1438  
Commentaires (0)
Die besten Weine der bonvinitas Weinbewertung vom 13.6.2016Die besten Weine der bonvinitas Weinbewertung vom 13.6.2016
Wie immer probiere ich die besten Weine unserer offiziellen Blindbewertungen nach und möchte die acht besten der letzten Bewertung hier vorstellen (im Bild von links nach rechts). Die Prüfungen erfolgen durch Weinfachleute, von bonvinitas selbst wertet niemand mit, auch ich nicht. Denn wir legen großen Wert auf Neutralität und Unabhängigkeit.
 

Weingut Eugen Wambsganß: Christian (links) und Klaus EstelmannWeingut Eugen Wambsganß: Christian (links) und Klaus Estelmann

Weingut Vincenz Richter, Meißen/SachsenWeingut Vincenz Richter, Meißen/Sachsen
Im Vordergrund der Burkheimer Feuerberg. Im Hintergrund die Vogesen.Im Vordergrund der Burkheimer Feuerberg. Im Hintergrund die Vogesen.
Reben des Château Bourdieu, Vignobles Luc Schweitzer, in Blaye, Côtes de BordeauxReben des Château Bourdieu, Vignobles Luc Schweitzer, in Blaye, Côtes de Bordeaux
Goldener Herbst in Meersburg im Hintergrund der Bodensee. Foto: Reinhold AdolphGoldener Herbst in Meersburg im Hintergrund der Bodensee. Foto: Reinhold Adolph
Beim Nachverkosten frage ich den Wein: „An was erinnerst du mich?“ Denn die üblichen Weinbeschreibungen finde ich einfach zu langweilig. In der Tat, die Weine sprechen. Probieren Sie es einmal. Ich empfehle dazu unser fröhliches Weinspiel – Vorkenntnisse nicht nötig! Zur weiteren Erläuterung: Wir werten im 100 Punkte-System, das wir weiterentwickelt haben, in vier Kategorien, wobei wir das Typische je Kategorie höher gewichten. 85 Punkte gelten als sehr gut, ab 89 als hervorragend.  Näheres dazu hier. 
 
Wie ein Klarinettensolo einer Jazzband
88 Punkte in der Kategorie 1 (leicht und trocken bis 12% - grüne Punkte) erzielte der 2015 Nußdorfer Ochsenloch Riesling Kabinett trocken vom Weingut Eugen Wambsganß in Landau-Nußdorf/Pfalz. Ein flotter, eleganter Wein mit lebhaft quirligem Finish, der mich an ein Klarinettensolo einer Jazzband erinnerte, passt gut zu Räucherlachs, Bratwürsten oder Grillsteaks. Das 15 Hektar Weingut wird heute von der Familie Estelmann geführt. Der Großvater gab den Namen. „Wein soll Spaß machen. Wenn man sich beim ersten Schluck schon aufs zweite Glas freut, dann ist er richtig“, lautet das Motto. Dem kann ich gerne beipflichten. Es sind ja die flotten und leichteren Weine, die einfach Spaß machen.
 
Wie eine Waldlichtung in der Dämmerung - Weißburgunder MASTER
Mit sehr guten 87 Punkten bewertet wurde der 2015 Meißner Kapitelberg Weißer Burgunder trocken vom Weingut Vincenz Richter in Meißen/Sachsen  (Kategorie 2, trockene Weine über 12% - rote Punkte), den wir mit „Weißburgunder MASTER“ ausgezeichnet haben. Dies erkennen wir Weißburgundern zu, die mit 85 Punkten (sehr gut) und höher bewertet wurden, weil wir eine Lanze für Weißburgunder brechen wollen, Weine, die sich durch Eleganz bei dezenterer Säure auszeichnen. Nicht umsonst verzeichnet Deutschland inzwischen weltweit die größte Weißburgunder-Fläche. Der saftig ausladendende Wein besticht durch Reife und in der Nase mit dezenten Holznoten sowie einem breiten Finish, mit gut 4 bis 5 Jahren weiterer Zukunft. Passt gut zu Pfannkuchen mit Fleischfüllung, Kalbsbraten, Pilzen in Rahmsauce. Nach 48 Jahren, erst Krieg dann Sozialismus, wurde das schon im 19.Jahrhndert entstandene Weingut am 6.8.1990 wiedergegründet, und die staatliche Erlaubnis vom Rat des Kreises Meißen noch in Ost-Mark bezahlt. Inzwischen werden 9,5 Hektar bewirtschaftet vorwiegend auf Granitverwitterungsböden. Der Kapitelberg gilt als sächsische „Grand Cru“.
 
Wie ein Kaminfeuer
Ebenso 87 Punkte ergatterte der 2014 Burkheimer Nachtwächter Spätburgunder Rotwein trocken aus der Lage Burkheimer Feuerberg von den Burkheimer Winzern in Vogtsburg-Burkheim am Kaiserstuhl/Baden: Ein eleganter Burgunder mit feinen Tannin und kräftig anhaltendem Finish mit gut 8 bis 10 Jahren Zukunft. Passt Stand heute gut zu Rinderschmorbraten, Lammkotelett gegrillt – auch mit Kräutern, oder Hirschkalbskeule. Das alte Städtchen liegt am Westrand des Kaiserstuhls, der zu den wärmsten Regionen Deutschlands zählt. Die Vulkanbodenlage Feuerberg wurde schon als eine der besten Deutschlands ausgezeichnet.
 
Wie wenn ein großes Blasorchester ein ruhiges Stück vorträgt.
88 Punkte erzielte der 2014 Château Bourdieu N°1, Blaye, Appellation Côtes de Bordeaux contrôlee von Vignobles Luc Schweitzer in Berson/Frankreich. Ein angenehmer, gut gereifter Rotwein mit schöner Balance zwischen Frucht und Tanninen im Finish, passt gut zu geschmorter Ochsenzunge, Rumpsteak oder Wildgulasch. Die Weinberge des Châteaus erstrecken sich auf sandigen Böden bis ans Ufer der Garonne. Man ist sehr auf umweltfreundliche Bearbeitung bedacht. Denn „der Wein ist der Sohn des Bodens und der Sonne“ so die Devise.
 
Winzerverein Meersburg mit gleich 3mal 90 Punkten:
(je in der Kategorie 3, Weine mit Restsüße, orange Punkte) Sie sind fast wie ein großes Weingut, die 30 Meersburger Winzer mit 50 Hektar Rebfläche, die gut zusammenhalten, was die Qualitäten beweisen:
 
Wie fröhliches Kindertoben im Freibad – 90 Punkte
So erscheint mir der 2015 Meersburger Fohrenberg Müller-Thurgau feinherb vom Winzerverein Meersburg, ein süffiger, saftiger Bodensee-Müller-Thurgau – der See ist ja für die erstklassigen „Müller“ bekannt  – mit Noten von Zitronensaft, Sommeräpfeln, Mirabellen in der Nase, schön zu pikanteren Antipasti mit Peperoni, zu Kassler mit Sauerkraut oder zu Kalbsbraten in Rahmsauce. Einer der vielgepriesenen „Bodensee-Müller“. Nicht umsonst stellt die Sorte bei den Meersburger Winzern mit über 35% den höchsten Anteil. Den hervorragenden 90 Punkten kann ich nur beipflichten und sagen: „Weiter so.“
 
Wie Spielmannszüge beim Karnvalsumzug 
Die 90-Punkte-Reihe setzt sich mit dem 2015 Meersburger Fohrenberg Muskateller fort: In der Nase Zuckermelonen, Butter, Buttergebäck; warmer, opulenter Körper mit mild fruchtigem Finish, das an Weincreme erinnert; schön zu Kürbissuppe, Teufelssalat oder sauren Nieren in Senfsauce - auch vom Winzerverein Meersburg.
 
Wie in Hotelhalle mit gepflegter Atmosphäre
Daran erinnert mit der Dritte im Bunde, die 2015 Meersburger Sonnenufer Kerner Spätlese: Im Bukett Noten von Linden- und Holunderblüten, Cassis, auf der Zunge fruchtige Eleganz mit Anklängen an Mango, passt gut zu süßen Pfannkuchen, Waffeln oder Weincreme.
 
Wie in der Confiserie
Mit 89 Punkten bewerteten unsere Prüfer die 2015 Rieslaner Auslese ebenfalls vom Weingut Eugen Wambsganß in Landau-Nußdorf/Pfalz – in der Kategorie 4, edelsüß, violette Punkte. Rieslander, nicht zu verwechseln mit Riesling, ist eine Neuzüchtung aus Riesling und Silvaner, die 1921 an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim bei Würzburg durch August Ziegler gelang, und die Trauben mit sehr hohen Öchslegraden liefert. Die Weine liegen häufig im Auslese-Bereich. Dieser mit auf der Zunge üppiger Frucht und Süße, mit Noten von kandierten Ananas, von Mango und Zitronat erinnerte mich an eine Confiserie. Ein Wein mit viel Zukunftspotenzial von gut 10 bis 15 Jahren, wobei die Aromen noch komplexer werden dürften. Stand heute schön zu Desserts, zur Zigarre oder einfach nur zum Genießen.
 
Text: Dieter Simon, Chefredakteur und Herausgeber bonvinitas; Fotos: Titelfoto bonvinitas, andere PR falls nicht anders angegeben.
 
Schlagwörter:


Teilen ...

User comments

There are no user comments for this listing.