weinfuehrer-banner
weingut-kaufen-banner-web
banner-vin-a-toi

Sich den besten Kaffee gönnen

und warum L’Amante Kaffee zu den wirklich besten zählt

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/61/ee/b5/sich-den-besten-kaffee-goennen-96-1699712610.jpg
Von  543  
Kommentare (0)
Promotion
Sich den besten Kaffee gönnen und warum L’Amante Kaffee zu den wirklich besten zählt. Foto: Grewon - AdobestockSich den besten Kaffee gönnen und warum L’Amante Kaffee zu den wirklich besten zählt. Foto: Grewon - Adobestock
Es beginnt schon lange vor der Röstung. Denn die Qualität eines hochwertigen Kaffees hängt von vielen Faktoren ab, beginnend mit dem Anbau. Boden und Klima spielen eine große Rolle. Daher bezieht L’Amante seinen Rohstoff nur von ausgesuchten Farmern in Brasilien, Peru und Costa Rica mit denen lange und enge Kooperationen bestehen. Rund 100 Millionen Menschen leben direkt oder indirekt vom Anbau und Handel mit diesem Rohstoff. „So sind uns neben der Qualität auch Nachhaltigkeit und faire Bezahlung der Arbeiter ein wichtiges Anliegen, weshalb es unseren Kaffee auch nicht im Supermarkt gibt, sondern wir ihn den Kaffeegenießern direkt anbieten“, so L’Amante-Chef Kai P. Schober.

Nur aus reifen Kaffeekirschen handgepflückt

Kaffeekirschen unterschiedlicher Reife am StrauchKaffeekirschen unterschiedlicher Reife am StrauchBei L'Amante werde nur solch reife Kaffeekirschen von Hand gepflückt. Foto: Robert Leßmann - AdobestockBei L'Amante werde nur solch reife Kaffeekirschen von Hand gepflückt. Foto: Robert Leßmann - Adobestock 

Im tropischen Klima wachsen am Kaffeestrauch Kirschen verschiedener Reifegrade. Da nur die absolut reifen Kirschen den besten Kaffee geben, lässt L’Amante seinen Kaffee nur von Hand pflücken.

Trocknung im Hochbeet und strenge Aussortierung

Bevor die Kaffeebohnen einer strengen Aussortierung unterliegen, ist eine Trocknung nötig. „Wir setzen auf Hochbeete. Denn dies verhindert nicht nur Verunreinigungen durch Steinchen und dergleichen, sondern diese Trocknung ist auch schonender und beugt Schimmelbildung vor“, erklärt Schober.

Trocknung im vorteilhaften HochbeetTrocknung im vorteilhaften HochbeetBester KAffee vor dem Rösten. Foto: contrastwerkstatt - AdobestockBester KAffee vor dem Rösten. Foto: contrastwerkstatt - Adobestock

Längere Röstung und schonende Kühlung

Foto: Sönke Hayen - AdobestockFoto: Sönke Hayen - AdobestockEinen weiteren wichtigen Qualitätsbaustein bildet die Röstung. Denn es braucht die richtige Röstung, damit der Kaffee ein besonders verlockendes Aroma erhält. Mit bis zu 800 Aromastoffen besitzt Kaffee ein großes Geschmackspotenzial. Die müssen aktiviert werden. Daher werden bei L’Amante die Grünbohnen je nach Sorte in einem Trommelröstverfahren 15 bis 22 Minuten bei ca. 220 °C besonders lange und schonend geröstet, deutlich länger, als in der Industrie meist üblich. Dies fördert sowohl die Bildung von Aroma- wie den Abbau von Bitterstoffen und Chlorogensäuren. Nach dem Rösten werden die Bohnen dann nicht per Kühlverfahren sondern langsam und schonend luftgekühlt, was ebenfalls die Qualität fördert. Daher verfügen L’Amante Kaffees über ein besonders reiches Aromen- und Geschmacksspektrum. Zudem fördert das längere Rösten die Bekömmlichkeit.

Ebenso wichtig: die richtige Mischung

Foto: yuriyzhuravov - AdobestockFoto: yuriyzhuravov - AdobestockWie bei allen Pflanzen gibt es auch bei Kaffee die unterschiedlichsten Gattungen und Unterarten. Jede Arabica- oder Robusta-Sorte hat ihre ganz besonderen geschmacklichen Eigenschaften, die von lieblich mild, über erfrischend fruchtig, bis hin zu herb würzig reichen. „Um genau die richtigen Zusammensetzungen zu finden, nehmen wir uns für die Entwicklung von Kaffeemischungen viel Zeit. Jede neue Sorte bringen wir erst dann auf den Markt, wenn diese ein umfangreiches Auswahlverfahren, wie Verkostungen mit Kaffeeexperten, Blindverkostungen oder Wettbewerbe durchlaufen hat“, so Schober. 

Dazu lässt L’Amante seinen Kaffee von s.g. Q-Gradern prüfen. Q-Grader sind in einem komplexen und weltweit einheitlichen Prüfverfahren durch das international angesehene Coffee Quality Institute (CQI) bestätigte Fachleute. Diese bewerten Kaffee nach international einheitlichen Standards durch verschiedene Geschmacks- und Geruchstests. Dabei geht es insbesondere um die Einschätzung von Aroma, Säure, Duft und Geschmack.

Nebenbei bemerkt, L’Amante ist ein österreichisches Unternehmen mit Sitz in Graz gegründet 2012 mit etlichen Niederlassungen darunter auch eine deutsche in München. 

Link zum Bestellen im L’Amante Shop: https://www.lamante.com/?ref=20054780 

Text: Dieter Simon, Herausgeber und Chefredakteur bonvinitas. Fotos: L’Amante PR falls nicht anders angegeben.

Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Web Analytics