Banner-Angebot-Allgaeu
Weinspiel

Köstlich: Bachsaiblingsfilet mit mariniertem Spargel

mit einem leichten trockenen Weißwein ein Genuss

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/bf/da/23/bachsaiblingsfilet-mit-mariniertem-spargel-ostern-weisswein-fruehlingsrezept-49-1552387340.jpg
Von  594  
Kommentare (0)
Bachsaiblingsfilet mit mariniertem Spargel - mit einem leichten trockenen Weißwein ein GenussBachsaiblingsfilet mit mariniertem Spargel - mit einem leichten trockenen Weißwein ein Genuss
Fisch und Spargel - die beiden zusammen ein Frische-Kick am Gaumen! Hier eine kulinarische Empfehlung aus der Vitalküche von Alex Pfattner, Küchenchef im Hotel Taubers Unterwirt, Südtirol.

Weinempfehlung

Spargel sowie Fisch aus dem Ofen sind ja eher zartere Gerichte. So sollte auch der Wein sowohl in der Frucht, wie im Alkohol als auch in der Süße nicht zu laut sein. Gut passt ein eleganter, leichter, trockener und frischer Weißwein.

Zutaten

1 Bachsaiblingsfilet zu ca. 650 g oder 6 Bachsaiblingsfilets zu ca. 120 g, Fleur de sel (grobes Meersalz), Olivenöl, Thymian, je 400 g weißer + grüner Spargel, 80 g Bachkresse, Salz. Für Dressing: 40 g süßer Weißweinessig, 80 g Olivenöl bester Qualität, Salz, Pfeffer, Schnittlauch.

                                                                                                                                                                            Promotion 
Cuvée PAUL                                                                               
von Kellerei St. Pauls, Südtirol / Italien

Frisch - fruchtig - saftig präsentiert sich Cuvée PAUL, der neue Weiße
der Kellerei St. Pauls. Ein duftiger, junger Weißwein – leicht aromatisch
mit floralen Geruchsnoten und einem Hauch reifer exotischer Früchte.
Cuvée PAUL überzeugt als Begleiter leichter Vorspeisen und erfreut als
Aperitifwein. Seine frische Aromatik ist elegant und ausgewogen. Die wichtigsten
Rebsorten der Kellerei St. Pauls - Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon –
finden sich vereint in einem Wein voller Lebensfreude.

Bezugsquelle


Zubereitung

Fisch: Das Filet oder die Filets parieren, die Gräten zupfen und dann in sechs gleichmäßige Stücke portionieren; auf einem Backblech qualitativ hochwertiges Olivenöl verteilen; die Filets mit der Hautseite nach oben auf das Backblech geben und den Thymian auf die Filets verteilen. Bei Heißluft (85° C) 18 Minuten im Ofen garen.

Spargel: Den weißen Spargel 2 cm unter der Spitze runterschälen, einmal die Runde; einen Topf mit reichlich Wasser und Salz zum Sieden bringen und die Spargel dann ca. 10 bis 12 Minuten köcheln; beiseite schieben und 10 Minuten im heißen Fond ziehen lassen; danach herausnehmen und auf ein Küchenpapier abtropfen lassen; abdecken und beiseite stellen; grünen Spargel am Ende leicht schälen, den Spargelfond von vorhin wieder zum Kochen bringen und darin die grünen Spargel ca. 4 bis 5 Minuten knackig kochen; aus dem Wasser nehmen und in einem Schockwasser (Eiswürfel und Wasser) kalt werden lassen; aus dem Schockwasser nehmen und auf ein Küchenpapier abtropfen lassen; die Spargelsorten in gleichmäßige Stücke schneiden und in einem Behälter geben.

Dressing: Weißweinessig mit dem Olivenöl fest verrühren; Salz, Pfeffer und ein bisschen geschnittenen Schnittlauch dazugeben; die Marinade auf die Spargel verteilen, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch einmal umrühren; den Salat auf ein Teller anrichten, den glasig gegarten Bachsaibling darauflegen; die Haut entfernen; mit dem Fleur de sel den Fisch würzen, mit Bachkresse anrichten; ein paar Tropfen bestes Olivenöl noch darüber träufeln und servieren.


Im Aktiv- und Vitalhotel Taubers Unterwirt heißt es Vital auch in der Küche. Mit jungem kreativem Schwung kreiert Alex Pfattner und sein Team innovative Gerichte mit Bodenständigkeit. Lokal, frisch und gesund - auch für Vegetarier, Allergiker und auf Wunsch vegan. Die Gäste erhalten eine ausgewogene Ernährung von früh bis spät. Großer Wert wird ebenso gelegt auf biologischen Apfelsaft, autochthone Weine, Fleisch und Gemüse von lokalen Bauern. 

Das 4-Sterne Hotel hat sich ganz der Vitalpina-Philosophie verschrieben mit entschleunigenden, natürlichen Wellnessangeboten, achtsamer Ernährung und anregenden Bewegungsangeboten das ganze Jahr hindurch. Im Winter stehen Schneeschuhwanderungen und Skisafaris mit Hausguide Stefan auf der Aktivliste. Im Sommer werden mit den Mountainbikes die schönsten Trails und mit den Bergschuhen die höchsten Gipfel erklommen.

 
Weinempfehlung: Dieter Simon, Chefredakteur und Herausgeber bonvinitas

 

Schlagwörter:

Fotos: Annelies Leitner

Textquelle: Aktiv- und Vitalhotel Taubers Unterwirt


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.