Vinatis Foire aux vins
Hotel zu kaufen
Beteiligungskapital

Curry-Gemüse-Tarte

erfrischend dazu ein blumiger Wein mit Restsüße

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/f9/d4/11/curry-gemuese-tarte-73-1528444142.jpg
Von  1516  
Kommentare (0)
Curry-Gemüse-TarteCurry-Gemüse-Tarte
Wenn es draußen sommerlich warm ist, genießt man gerne leichte oder kalte Gerichte, wie zum Beispiel Tarten.

Weinempfehlung

Curry verlangt, wie würzige und scharfe Gerichte generell, einen Wein mit etwas Restsüße. Schließlich ist trocken oder nicht keine Religion, sondern es kommt darauf an. Außerdem darf er hierzu etwas blumig sein, z.B. ein Muskateller. Einen sehr schönen hat unlängst der Winzerverein Meersbug am Bodensee zur bonvinitas Weinbewertung vom 11.6.2018 eingereicht, einen 2017 Meersburger Fohrenberg Muskateller, den unsere neutralen Prüfer für großartig befanden und mit 96 Punkten (Kategorie 3, Weine mit Restsüße - orange Punnkte) bewertet haben, und zu dem ich anschließend notiert habe: Wunderbar dezent süßer neugierig machender Duft – wo geht’s hin? – mit Noten von Ananas, getrockneten Feigen, Nussgebäck; auf der Zunge ein üppiger Körper mit gekonnter Süße, die grandios zwischen Üppigkeit und Eleganz balanciert und in ein feinfruchtiges wunderbar reifes Finish mündet. Ein Wein wie ein blühender Garten, der sich in den nächsten sechs bis acht Jahren noch weiter entwickeln dürfte. Bekanntlich haben ja Weine mit Restsüße in der Regel ein höheres Reifungspotenzial, weil Teile des Zuckers ganz allmählich karamellisieren und schöne Honignoten hinzufügen. Schon heute passt der Tropfen bestens als Aperitif sowie zu würzigen Speisen oder asiatischer Küche und natürlich zu cremigen Desserts, wie Weincreme. Näheres dazu.

Zutaten für ca. 14 Stücke

2 Packungen frischer Butter-Blätterteig (á 270 g, Kühlregal), 5 Fingermöhren, 4 Lauchzwiebeln, Salz, 1 Packung tiefgefrorener Blattspinat (400 g), 200 g Feta, 3 Eier (Größe M), 100 g Schlagsahne, 1 TL Curry, 1 Msp. geriebene Muskatnuss, Pfeffer, 1 TL helle Sesamsaat, Fett und Mehl für die Form, Trockenerbsen zum Blindbacken, Backpapier.

Zubereitung

Teig 5–10 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen; Möhren schälen, je nach Größe längs halbieren; Lauchzwiebeln putzen, waschen und ebenfalls längs halbieren; Wasser und Salz aufkochen; vorbereitetes Gemüse darin ca. 3 Minuten garen, abgießen und abtropfen lassen; Spinat in einem Topf nach Packungsanweisung zubereiten. 
 
Teigplatten übereinanderlegen und zu einem großen Quadrat ausrollen; Eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Tarteform (ca. 30 cm Ø) damit auslegen, am Rand andrücken; Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen; mit Backpapier und Trockenerbsen belegen; im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten blindbacken. 
 
Feta zerbröseln, mit Eiern und Sahne pürieren; mit Curry, Muskat und Pfeffer würzen; Tarteboden aus dem Ofen nehmen; Backpapier und Erbsen entfernen; Möhren und Lauchzwiebeln strahlenförmig auf den Tarteboden geben; Eier-Feta-Sahnemischung darübergießen; Spinat darauf verteilen; Tarte mit Sesam bestreuen; im heißen Backofen bei gleicher Temperatur weitere ca. 20 Minuten backen; Tarte aus dem Ofen nehmen und erst nach dem Abkühlen aus der Form lösen.
 
Rezept und Foto: Bad Reichenhaller; Weinempfehlung: Dieter Simon, Herausgeber und Chefredakteur bonvinitas
 
Schlagwörter:

Fotos: Foto: Bad Reichenhaller by Food & Foto Experts

Textquelle: Rezept von Bad Reichenhaller


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.