weinfuehrer-banner
weinfuehrer-banner
Vinartours

Die perfekte Weinbegleitung zum Weihnachtsdinner:

Diese edlen Tropfen verschönern das Fest

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/63/2a/0c/die-perfekte-weinbegleitung-zum-weihnachtsdinner-78-1639738839.jpg
Von  424  
Kommentare (0)
Promotion
Die perfekte Weinbegleitung zum Weihnachtsdinner: Diese edlen Tropfen verschönern das Fest. Foto: lev dolgachov - AdobestockDie perfekte Weinbegleitung zum Weihnachtsdinner: Diese edlen Tropfen verschönern das Fest. Foto: lev dolgachov - Adobestock
Das festliche Weihnachtsessen ist für viele Menschen das kulinarische Highlight des Jahres. Zu kaum einem anderen Anlass wird das Menü so sorgfältig ausgewählt, nur die allerbesten Zutaten verwendet und der Tisch so prunkvoll gedeckt. Ebenso wichtig wie das Essen ist die Getränkeauswahl. Für Weinneulinge und angehende Hobby-Sommeliers wirft die Weinbegleitung so einige Fragen auf: Welcher Wein passt zu Gans, Fisch oder Fondue? Soll auch zur Vor- und Nachspeise ein eigener Wein serviert werden? Und woran erkennt man einen hochwertigen Wein, der genau richtig für die Festtage ist?

Warum der richtige Wein so wichtig ist

Foto: Zoriana - stock.adobe.comFoto: Zoriana - stock.adobe.comWein gilt als absoluter Klassiker für ein gehobenes Abendessen. Er soll nicht nur gut schmecken und die Stimmung heben, sondern auch das servierte Essen optimal unterstreichen. Die richtige Weinauswahl ergänzt die Aromen der Speisen und lässt sie noch besser zur Geltung kommen. Ein schlecht gewählter Wein kann schlimmstenfalls den Gegenteiligen Effekt haben und Gewürze & Co überdecken oder unangenehm hervorheben. Beim Weihnachtsdinner im Kreis von Familie und Freunden ein fataler Fehler! Die Gastgeber sollten sich deshalb nach dem Erstellen des geplanten Menüs auch über passende Weine informieren, bevor die Flaschen in den Einkaufswaagen wandern. Früher nutzte man dafür eine einfache Regel: Rotwein zu rotem Fleisch, Weißwein zu hellem Fleisch und Geflügel. Dieses Prinzip ist zwar nicht falsch, gilt aber längst als überholt. Ein genau auf das jeweilige Rezept abgestimmter Wein sorgt für das bessere Endergebnis. 

Guter Wein muss übrigens nicht teuer sein. Die große Weinauswahl bei Aldi Süd setzt etwa auf Qualitäts-Winzer aus Deutschland und Italien. Das ansprechende Sortiment ist auch für das kleine Budget geeignet, ohne dabei Abstriche in punkto Genuss machen zu müssen. 

Das erste Glas Wein zur Vorspeise

Foto: NaturalBox - AdobestockFoto: NaturalBox - AdobestockDer erste Eindruck zählt und daher sollte bereits die Vorspeise mit einem genussvollen Glas Wein punkten. Zu Cremesuppen aus Sahnebasis passen Weißweine mit leichter Säure ideal. Beliebte Variante davon sind der Riesling oder ein Sauvignon Blanc. Zu einer eher kräftigen Rinderbrühe mit Einlage darf sowohl Rot- als auch Weißwein serviert werden. Mit einem Chardonnay liegt der Gastgeber hier niemals falsch. 
 
Pasteten kommen an Weihnachten ebenfalls gerne als erster Gang auf den Tisch. Die passende Weinbegleitung richtet sich nach der Art der Pastete. Wild oder Ente wird mit einem kräftigen Spätburgunder zum kulinarischen Hit. Kalbfleisch und Geflügel passen zu einem trockenen Weißwein, während Gänseleber nach einem Elsässer Gewürztraminer verlangt. Vorab kann natürlich auch ein Aperitif gereicht werden. Dafür eignen sich Sekt oder Prosecco besonders gut, etwa mit Hibiskusblüten ergänzt, für den besonders festlichen Effekt.

Die beliebtesten Weihnachtsgerichte und die dazu passenden Weine

Foto: Bernd Juergens - AdobestockFoto: Bernd Juergens - AdobestockDie meisten deutschen Familien entscheiden sich Jahr für Jahr für das gleiche traditionelle Weihnachtsessen, mit dem eine Reihe an schönen Erinnerungen verbunden ist.

Die klassische Weihnachtsgans steht dabei an erster Stelle. Dazu gibt es in Sachen Wein nur eine richtige Wahl: Ein starker, gut gereifter Rotwein mit genügend Säure, der einen Ausgleich zum Fett des Fleisches und dem Rosmarin und Thymian in der Sauce bildet. Geeignete Weinsorten sind Bordeaux, Barolo, Cabernet Sauvignon und Merlot. Diese passen auch dann, wenn statt der Weihnachtsgans eine knusprige Ente im Ofen landet. 

In vielen Regionen kommt statt der Gans ganz bodenständig ein Kartoffelsalat mit Würstchen auf den Festtagstisch. Ein fruchtiger Weißwein mit eher wenig Säure stellt die optimale Kombination dar. Weißburgunder oder Grauburgunder eignen sich als harmonische Begleitung zum rustikalen Essen. Alternativ zum Wein kann zu diesem Gericht natürlich auch Bier serviert werden.

Foto: Olga Ionina - AdobestockFoto: Olga Ionina - AdobestockDer Weihnachtskarpfen hat im Süden von Deutschland und in Österreich Tradition und ist ideal für Fans von Fisch. Hier ist die Regel ganz klar: Ein wuchtiger Weißwein muss auf den Tisch! Geeignete Sorten sind der Pfälzer Riesling oder ein österreichischer Grüner Veltliner. Beide harmonieren mit dem zarten Fleisch des Karpfens und passen zudem zu den typischen Beilage, wie Kartoffelsalat und Ofengemüse. 

Ein immer beliebter werdendes Weihnachtsessen ist das Schweizer Käsefondue. In der reichhaltigen Käsesauce - in die Brot getunkt wird - befinden sich bereits Weißwein und Kirschwasser. Der sehr milde Schweizer Chasselas ist die beste Wahl zu diesem geselligen Essen und hebt das Geschmackserlebnis noch einmal auf ein neues Niveau. In der Sauce selbst kann problemlos ein einfacherer Weißwein verwendet werden.

Vegetarische Weihnachten: Himmlische Weine zum fleischlosen Festmahl

Immer mehr Menschen verzichten auf Fleisch und Fisch, auch an Weihnachten. Egal ob der Gastgeber ein rein vegetarisches Festessen veranstaltet oder für einige wenige Gäste eine Alternative zur Gans serviert - ein guter Wein gehört auch zur pflanzlichen Küche. Sehr beliebt an den Festtagen sind vegetarische Braten, die dem tierischen Original geschmacklich in nichts nachstehen. Sie werden aus Linsen oder Quinoa zubereitet und mit pflanzlichem Bratensaft, Möhren und Kartoffelpüree serviert. Dazu passen kräftige Rotweine, um das gesamte Gericht vollmundiger zu gestalten.

Ein Dessertwein zum krönenden Abschluss

Edelsüße Weine zur Käseplatte sind ein Gedicht. Foto: bonvinitasEdelsüße Weine zur Käseplatte sind ein Gedicht. Foto: bonvinitasNach dem Hauptgericht ist die festliche Weinbegleitung noch nicht abgeschlossen. Kenner wissen, das ein Dessertwein das Verzehren von selbstgebackenen Keksen, Lebkuchen und weiteren Leckereien noch genussvoller macht. Eine süße Beerenauslese schmeckt garantiert jedem Gast. Wer statt weihnachtlichen Süßigkeiten zum Schluss lieber eine edle Käseplatte serviert, der öffnet als letzte Weinflasche des Abends einen voluminöse Weißburgunder oder einen Riesling mit Restsüße.

Die Weinbegleitung für das Weihnachtsdinner zu gestalten ist keine Zauberei. Mit nur drei ausgewählten Flaschen Wein verwandelt sich das ohnehin schon köstliche Festessen in ein absolutes Highlight, von dem die Gäste noch eine lange Zeit schwärmen werden.

Text: bonvinitas, Fotos: wie angegeben


Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Web Analytics