weinfuehrer-banner
Weinspiel

Edelsüßer Wein und Käse

Eine Kombination mit Pfiff

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/71/cc/c4/45_edelsuesskaese_1315486259.jpg
Von  3083  
Kommentare (0)
Edelsüßer Wein und KäseEdelsüßer Wein und Käse

Zwar gelten Rotwein und Käse als klassisch, doch nicht immer harmonieren die kräftigen Gerbstoffe, die viele Rotweine enthalten, mit Käse, speziell mit zarterem.

Weniger bekannt ist, dass kräftige, gut gereifte Käse grandios zu edelsüßen Weinen passen. Eine Kombination, die als echter Gaumenkitzel gelten darf, gleich ob als einfallsreiches Dessert oder kleine „Edelmahlzeit“.

Edelsüße Weine zaubern eine wahre Explosion von Aromen auf die Zunge.

Als Meisterwerke der Winzerkunst sind sie natur und weder aromatisiert noch gesüßt. Sie entstehen, wenn durch einen trocken-warmen Herbst Beeren oder ganze Trauben auf natürliche Weise am Stock rosinenartig einschrumpfen. Werden diese gesondert gelesen und sortiert, schnellen die Öchslegrade ernorm nach oben. Der Zucker ist so konzentriert, dass die alkoholische Gärung nicht durchläuft, eine natürliche Süße im Wein verbleibt, und die Tropfen dadurch in der Regel nicht schwer sind. Die Winzer sprechen von edelsüßen Weinen, die wunderbare Fruchtaromen zeigen. Sie heißen Beeren- oder Trockenbeerenauslese. Auch Eiswein zeigt diese Fülle. Dort entstehen die hohen Öchslegrade sozusagen gefriergetrocknet. Der Winzer wartet mit der Lese auf eine klirrend kalte Frostnacht unter minus 8° C. Gelesen wird dann in der Morgenfrühe, und das in den Beeren gefrorene Wasser bleibt als Eis bleibt in der Kelter zurück.

Schlagwörter:

Fotos: Dr. Dieter Simon


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Web Analytics