Weinspiel

Farro Risotto Primavera Style - schön mit einem fruchtigeren trockenen Rotwein

prima vegane Hauptspeise wie auch passende Beilage zu Fisch und Fleischgerichten

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/ae/7a/39/farro-risotto-primavera-style-23-1587371374.jpg
Von  179  
Kommentare (0)
Farro Risotto Primavera Style. Bild: Dahl Restaurant GroupFarro Risotto Primavera Style. Bild: Dahl Restaurant Group
Das Farro Risotto Primavera Style ist eine köstliche vegane Hauptspeise sowei auch gut als Beilage zu Fisch und Fleischgerichten. Mit der Zugabe von frischem Rucola verwandelt sich das Gericht alternativ auch in einen köstlichen warmen Salat.

Zutaten

150 g Farro, trocken, 1,9 l Gemüsebrühe, 60 ml natives Olivenöl, 1 Zucchini, gewürfelt, 1/2 rote Paprika gewürfelt, 1/2 gelbe Paprika gewürfelt, 1 Stange Lauch geschnitten, 100 g Spargel, kurz in Salzwasser blanchiert und gestückelt, 60 g rohe Erbsen (optional), 2-3 Knoblauchzehen zerhackt, eine handvoll Rucola (optional), 20-30 g Petersilie zerhackt, 1 Zitrone, 2 EL Sojasauce mit wenig Natrium, 1 Prise Salz koscher, 1 Prise Schwarzer Pfeffer, 1 Prise Chili Flocken (optional), 100 g Walnüsse, die bei 150 °C 5 Minuten im Ofen geröstet wurden.

Zubereitung

Einen mittelgroßen bis großen Topf mit 1,8 Liter Gemüsebrühe zum Kochen bringen, Farro hinzufügen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Farro eine bissfeste Konsistenz hat; in einem Sieb auffangen, unter kaltem Wasser abspülen und das Farro zunächst beiseitelegen. Natives Olivenöl in eine mittelgroße Bratpfanne geben und erhitzen, bis es sich gleichmäßig über den Pfannenboden verteilt; in der oben aufgeführten Reihenfolge kann nun das Gemüse in die Pfanne gegeben werden; die Zucchini braten bis sie von allen Seiten leicht golden sind; die Paprika vor dem Lauch hinzufügen, um die besten Ergebnisse bezüglich Farbe und Garpunkt des Gemüses zu erhalten. Wenn die Textur des Lauchs weich und transparent wird, den gehackten Knoblauch hinzufügen, wobei darauf geachtet werden sollte, dass dieser nicht braun wird, da er dann Bitterstoffe entwickelt. Wenn nun das gesamte Gemüse weich und gleichmäßig gekocht ist, schnell den blanchierten Spargel hinzugeben und nachfolgend die Erbsen; anschließend den gekochten Farro in die Pfanne geben und bei schwacher Hitze weitergaren; die Sojasauce und die restlichen 100 ml Gemüsebrühe unterrühren; die Brühe nun reduzieren und mit gehackter Petersilie, Zitronensaft einer halben Zitrone und Zitronenschale der ganzen Frucht versehen; abschließend das Risotto mit ein wenig Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Walnüssen garnieren.

Der Weintipp

Dazu würde ich einen nicht zu pfeffrigen trockenen Rotwein genießen, wie z.B. einen Merlot, einen Sagiovese aus Italien oder einen spanischen Tempranillo - jeweils noch mit schön fruchtigen Noten und nicht allzu lange gereift. Dieter Simon, Chefredakteur und Herausgeber bonvinitas

Schlagwörter:

Fotos: Dahl Restaurant Group

Textquelle: Rezept Lisa Dahl / Dahl Restaurant Group


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Web Analytics