Beteiligungskapital
Weinspiel

Molke-Rhabarbersorbet mit marinierten Erdbeeren

Weinempfehlung dazu: Einen blitzsauberen fast kristallenen Dessertwein

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/77/8d/e4/fruchtig-frisch-molke-rhabarbersorbet-mit-marinierten-erdbeeren-43-1552413341.jpg
Von  195  
Kommentare (0)
Molke-Rhabarbersorbet mit marinierten Erdbeeren - Weinempfehlung dazu: Einen blitzsauberen fast kristallenen DessertweinMolke-Rhabarbersorbet mit marinierten Erdbeeren - Weinempfehlung dazu: Einen blitzsauberen fast kristallenen Dessertwein
Ein leichtes Dessertrezept für vital-bewußte Gaumen, empfohlen von Alex Pfattner, Küchenchef im Hotel Taubers Unterwirt, Südtirol.

Weinempfehlung

Zu diesem raffiniert dezenten Geschmack empfele ich einen blitzsauberen, fast kristallenen Dessertwein. Ein solcher ist uns unlängst zu den bonvinitas-Weinbewertungen eingereicht worden: 2016 Auggener Schäf Gutedel Eiswein, den unsere Prüfer mit 91 violetten Punkten (violett für edelsüße Weine) bewertet haben. Dieter Simon

Zutaten für 6 Personen

Sorbet: 600 g Rhabarber (möglichst farbintensiv), 300 g Erdbeeren, 250 g Zucker, 60 g Glucose, Mark von einer halben Vanilleschote, 350 g Molke, 1 g Salz. Erdbeermarinade: 400 g beste Südtiroler Erdbeeren, 70 g Staubzucker, 20 ml aceto melamico aus dem Vinschgau (balsamicoähnlicher Essig aus Äpfel), 1 Prise Salz.

Zubereitung

Sorbet: Rhabarber, Zucker und flüssige Glucose mischen, an einem warmen Ort ziehen lassen; in einem Topf geben und 10 bis 20 Minuten köcheln lassen; den Rhabarber mit der Flüssigkeit und der Vanille mixen; alles abkühlen lassen; die Molke unterrühren, Salz dazugeben, umrühren und in die Eismaschine geben; das Sorbet raus nehmen sobald es eine feste Konsistenz hat. Erdbeeren: Die Erdbeeren putzen, waschen und vierteln; den Staubzucker mit den „aceto melamico“ und der Prise Salz glatt rühren und damit die Erdbeeren marinieren; die Erdbeeren auf einen Teller geben und das Sorbet auf diese anrichten.


Im Aktiv- und Vitalhotel Taubers Unterwirt ist Vital auch in der Küche. Mit jungem kreativem Schwung kreiert Alex Pfattner und sein Team innovative Gerichte mit Bodenständigkeit. Lokal, frisch und gesund - auch für Vegetarier, Allergiker und auf Wunsch vegan. Die Gäste erhalten eine ausgewogene Ernährung von früh bis spät. Großer Wert wird ebenso gelegt auf biologischen Apfelsaft, autochthone Weine, Fleisch und Gemüse von lokalen Bauern. 

Das 4-Sterne Hotel hat sich ganz der Vitalpina-Philosophie verschrieben mit entschleunigenden, natürlichen Wellnessangeboten, achtsamer Ernährung und anregenden Bewegungsangeboten das ganze Jahr hindurch. Im Winter stehen Schneeschuhwanderungen und Skisafaris mit Hausguide Stefan auf der Aktivliste. Im Sommer werden mit den Mountainbikes die schönsten Trails und mit den Bergschuhen die höchsten Gipfel erklommen. 

 

Schlagwörter:

Fotos: Annelies Leitner

Textquelle: Aktiv- und Vitalhotel Taubers Unterwirt


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.