Banner-Angebot-Allgaeu
Weinspiel

Spargelsüppchen mit Parmesanchips

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/7f/f1/29/spargelsueppchen-mit-parmesanchips-84-1550481756.jpg
Von  321  
Kommentare (0)
Spargelsüppchen mit ParmesanchipsSpargelsüppchen mit Parmesanchips
Die Spargelsuppe ist eines der beliebtesten Rezepte im Frühling.

Weinempfehlung

So ein leckeres Süppchen von frischen Spargel im Frühling ist etwas Feines und Dezenteres. So sollte der Wein ebenfalls dezenter sein und nicht zu laut in der Frucht. Ich empfehle einen trockenen nicht zu schweren Weißwein, einen Silvaner, einen Riesling oder leichteren Weißburgunder, was nicht über 12,5 % Alkohol heißt. Schön leicht und frisch sind auch Vinho Verde, die ebenfalls gut passen.

Zutaten für 4 Portionen

Spargelsüppchen: 500 g weißer Spargel, 100 g Butter, 1 EL Mehl, 500 ml Milch, 500 ml Wasser, 2 TL Salz, 2 TL Zucker, 1 Prise  Alpenblüten, 1 Frühlingszwiebel. Für Parmesanchips 50 g Parmesan.

Zubereitung

Spargelsüppchen: Spargel vom Kopf her schälen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen in 3 cm lange Stücke schneiden; Wasser in einem Topf aufkochen lassen, Mittelgrobes Salz und Zucker hinzugeben; die Spargelschalen in das kochende Wasser geben, aufkochen und etwa 20 Minuten ziehen lassen; den Spargelfond abgießen. Butter in einem Topf erhitzen und das Mehl hinzugeben. Nach und nach den warmen Spargelfond hinzugeben und kontinuierlich rühren. Nun die Milch ergänzen, die Suppe aufkochen lassen und anschließend abschmecken. Die geschälten Spargelstangen in der Suppe ziehen lassen.

Parmesanchips: Parmesan auf einem Backpapier gleichmäßig verteilen und etwa 6-8 Minuten im Backofen bei 160 °C (keine Umluft) goldbraun backen (Achtung, dass der Parmesanchip nicht zu dunkel wird). Die Suppe mit dem Parmesanchip, in Ringe geschnittener Frühlingszwiebel und Alpenblüten servieren.

Weinempfehlung: Dieter Simon, Chefredakteur und Herausgeber bonvinitas

Schlagwörter:

Fotos: Bad Reichenhaller

Textquelle: Bad Reichenhaller (Menüs mit den Edlen Alpensalzen der Alpensaline)


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.