Hotel zu kaufen
Beteiligungskapital

Leckere, leichte Vorspeise: Roastbeef mit Kräutern

sehr schön mit einem ruhigeren nicht zu säurefrischen Wein - ich empfehle rosé trocken

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/da/c7/c7/vorspeise-roastbeef-mit-kraeutern-66-1543923195.jpg
Von  64  
Kommentare (0)
Leckere, leichte Vorspeise: Roastbeef mit KräuternLeckere, leichte Vorspeise: Roastbeef mit Kräutern
Festliche, leichte Vorspeise ohne Mayonnaise, die auch anspruchsvollste Feinschmecker überzeugt.

Weinempfehlung

Um das Roastbeef zu untermalen und die Kräuter nicht zu übertönen, empfiehlt sich ein ruhigerer, nicht zu säurefrischer  Wein. Ich empfehle dazu einen trockenen Rosé, der zugleich schon als "Aperitif" für den Hauptgang dienen kann. Auch ein leichter trockener Silvaner wird gut gehen.

Zutaten

1 kg Roastbeef, Kräutersträußchen (ca. 150 g Thymian, Majoran, Salbei, Rosmarin, Schnittlauch und ein paar Lorbeerblätter), 2 kg grobes Meersalz, Öl, Salz. Pfeffer

Zubereitung

Fleisch mit Küchengarn zusammen binden, so dass es beim Garen in Form bleibt. Öl mit Salz und Pfeffer vermengen und das Fleisch mit der Öl-Gewürz-Mischung bepinseln. Die Kräuter (außer Lorbeerblätter) waschen und grob hacken; mit dem groben Salz vermengen. Die Hälfte der Kräuter-Salz-Mischung auf den Boden einer Backform geben; das Roastbeef mit den Lorbeerblättern in die Form legen; die restliche Salzmischung mit etwas Wasser vermengen und das Roastbeef damit bedecken; die Form in den vorgeheizten Backofen bei 250° schieben. Ca. 35 Minuten garen (nach dieser Garzeit ist das Fleisch innen noch blutig. Für Durchgebraten das Fleisch noch weitere 10 Minuten im Ofen lassen). Am Ende der Garzeit die Form aus dem Backofen nehmen. Fleisch aus der Salzkruste nehmen, in Scheiben schneiden und servieren.

 Weinempfehlung: Dieter Simon, Chefradakteur und Herausgeber bonvinitas
Schlagwörter:

Fotos: smeg

Textquelle: smeg


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.