weinfuehrer-banner
banner-vin-a-toi
weingut-kaufen-banner-web

Wenn super Rosé – dann Provence: Éloge von der Domaine De la Croix

ebenso ein großartiger Weißer mit Persönlichkeit und ein Roter von großem Umfang

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/de/7f/90/wenn-super-rose-dann-provence-eloge-von-der-domaine-de-la-croix-90-1659961531.jpg
Von  729  
Kommentare (0)
Wenn super Rosé – dann Provence: Éloge von der Domaine De la Croix ebenso ein Weißer mit Persönlichkeit und ein Roter von großem UmfangWenn super Rosé – dann Provence: Éloge von der Domaine De la Croix ebenso ein Weißer mit Persönlichkeit und ein Roter von großem Umfang

Super Provence Rosé: 94 bonvinitas Punkte – überzeugt durch Tiefe und wunderbare Frische

Wenn ein guter Rosé, dann Provence, was sich hier voll bewahrheitet: Schon in der Nase sehr schöne, animierende Frucht mit Noten von Litschi und Mangoeis begleitet von einem Hauch Gletscherbonbon; auf der Zunge ein kristallklarer, blitzsauberer, erfrischender Körper leicht salzig unterlegt; sehr angenehme, galante Länge: des 2020 Éloge Rosé Côtes de Provence AOC cru classé, von der auf der Saint-Tropez-Halbinsel gelegenen Domaine De la Croix - mit 13% Alkohol. Ein vornehm erfrischender Wein, wie eine Hochgebirgswanderung, jetzt auf der Höhe und sehr schön als Aperitif, zu Fingerfood, zum Anstoßen sowie auch zur Bouillabaisse, Gemüsegratin oder Salat mit Entenbrust oder Putenstreifen.

Cru classé

Blick auf die Domaine de la Croix (Mitte)Blick auf die Domaine de la Croix (Mitte)Éloge ist eine Phantasiebezeichnung und bedeutet so viel wie Lobrede. Cru classé jedoch ist der Domaine de la Croix verliehen. Denn sie gehört zu jenen 23 Weingütern der Provence, denen das französische Institut National de l’Origine et de la Qualité – kurz INAO, das über die Qualitäten und Bezeichnungen landwirtschaftlicher Produkte wacht, bereits 1955 dieses Attribut zuerkannt hat, Domaines mit guten Lagen, hochwertigen Sorten und einem guten Renomee, wovon noch 18 aktiv sind.

Rote Punkte

bedeuten übrigens Kategorie 2, trocken, über 12% Alkohol, des bonvinitas Bewertungssystems, an das ich mich auch bei den Weintipps halte, die meine persönliche Meinung darstellen, im Gegensatz zu unseren bonvinitas Wein-Blindbewertungen durch neutrale, externe Prüfer, von denen sich die gut bewerteten Tropfen im bonvinitas Weinführer finden.

2020 Éloge Blanc – 93 bonvinitas Punkte – ein Wein mit eigener Persönlichkeit

Domaine de la Croix, Côtes de Provence AOC, cru classé: Vielschichtiger Duft mit vegetativen Noten und Anklängen an Zitronengras und Lindenblüten mit einem Hauch Cassis und grüne Bohnen; saftiger, mundfüllender Körper mit Kraft und Schmelz; gute Länge mit Eleganz und unterhaltsamen zarten vegetativen Noten – was dem Tropfen eine eigene Persönlichkeit verleiht mit gut fünf bis sechs Jahren weiterem Potenzial. Ein Wein wie ein Obstgarten, schmeichelt Räucherfisch, Peking Ente cross oder auch Kassler – mit 14% recht kräftig.

2019 Éloge Rouge – 93 bonvinitas Punkte – sehr umfassender Tropfen

Domaine de la Croix, Côtes de Provence AOC, cru classé: Vornehm intensiver Duft nach Cassis, Holunderblüten, Milchschokolade mit einem Hauch Marzipan; wunderbar weich geschmeidiger Körper zum drin Baden, leicht pfeffrig unterlegt; mit viel Rückgrat im Finish – was die 14% ausmachen; ein Wein mit eigener Persönlichkeit mit großer Bandbreite von geschmeidig bis lange bleibender Konsistenz im Finish. Gut sechs bis acht Jahre weitere Zukunft und schon zu Rumpsteak, Filetsteak, Wild oder Lammkeule.

Die Domaine de la Croix

Domaine de la Croix, der Oenologe Edouard PlanelDomaine de la Croix, der Oenologe Edouard PlanelDas biologisch wirtschaftende Weingut in 83420 La Croix Valmer bei Saint-Tropez ist stolz auf das Umweltzertifikat „certification Haute Valeur Environnementale“. Der Name la Croix geht auf eine Legende zurück, wonach Kaiser Konstantin in dieser Region eine Erscheinung gehabt haben soll, dass er seinen Schwager Maxentius besiegen werde, wonach er zum Christentum übergetreten sei. Diese Lengende bewog Ende des 19. Jahrhunderts zwei Lyoner Kaufleute in der damals einsamen Gegend eine Seidenraupenzucht zu gründen, die Wiege des Weinguts, das heute rund 100 Hektar Reben umfasst mit einem riesigen 8 Meter unter der Erde liegenden Keller, wo die Weine bei gleichmäßiger Temperatur reifen. Das Klima und die Kalkböden sind es, die den Weinen ihren Charakter verleihen, die dann in dem tiefen Keller ausreifen.

Empfohlene Bezugsquelle in Deutschland: 

0,75 l von 16,90 bis 20,60 Euro
 

Text: Dieter Simon, Herausgeber und Chefredakteur bonvinitas; Aufmachermontage: bonvinitas, Flaschenfoto: bonvinitas, Landschaftsfoto im Aufmacher: Litchi cyril . Adobestock; übrige Fotos: PR


 

Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Web Analytics