Beteiligungskapital
Weinspiel

Weinentdeckungen der Redaktion

zwei kräftige Weißweine, ein Südafrikaner rot und ein großer Pfälzer rot

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/09/a7/f7/weinentdeckungen-der-redaktion-12-1449237976.jpg
Von  1467  
Kommentare (0)
Weinentdeckungen der RedaktionWeinentdeckungen der Redaktion

Im Unterschied zu den objektiven Wein-Blindbewertungen durch neutrale Fachleute für unseren Weinführer stellen diese Entdeckungen die Meinung der Redaktion dar, speziell meine. Hier ein erstklassiger Österreicher, ein Biowein, ein südafrikanischer Roter und ein Pfälzer VDP-Rotwein.

2014 Grüner Veltliner Goldloch, Weinviertel DAC Reserve trocken, Weingut Pfaffl - 95 bonvinitas Punkte

Weingut Pfaffl, Stetten, ÖsterreichWeingut Pfaffl, Stetten, Österreich „Aristokratischer Duft mit Noten von Zitronat, reifen Birnen, Quittenspeck, getrockneten Aprikosen, Marzipan; fülliger Körper, die ganze Breite der Zunge auskleidend, mit einem kräftig nachhaltigen ebenso mundfüllendem Finish leicht rauchig unterlegt“, lauten meine Verkostungsnotizen. Mit 14% ein Tropfen für Liebhaber kräftig fülliger Weine mit breitströmendem Charakter und etlichen Jahren Zukunft, bei dem es Spaß macht, jedes Jahr zu probieren, wie er sich entwickelt. Stand heute schön zu Parmaschinken, gegrillten Gambas, knuspriger Chinaente oder zu Gänsebraten. Nebenbei: „DAC“ steht für “Districtus Austriae Controllatus. Es ist das österreichische gesetzliche Kürzel für besonders gebietstypische Qualitätsweine. Das Weingut Pfaffl in Stetten vor den Toren Wiens mit 90 Hektar wird von den Geschwistern Roman Josef Pfaffl als Winzer und Kellermeister sowie Schwester Heidi Fischer geführt. Die Reben befinden sich in 10 Ortschaften im Umkreis, so dass man sehr verschiedene Sorten und Weintypen anbieten kann. Außerdem ist man sehr stolz auf seine Architektur.

2014 Grauer Burgunder Westhofener Steingrube Biowein Spätlese Rheinhessen trocken, Weingut Hirschhof

Bio-Weingut Hirschhof. Foto: Stephan GawlikBio-Weingut Hirschhof. Foto: Stephan Gawlik Auch dieser Tropfen hat mir sehr gut gefallen, so dass ich ihn mit 91 bonvinitas Punkten bewertet habe und notiert: „In der Nase reife Äpfel, Birnen, Walnüsse, ein Hauch Tannenhonig; vollmundiger Körper mit kräftigem Gerüst und reifer, anhaltender gut balancierter Länge.“ Ein Wein, der noch etliche Jahre zulegen dürfte und gut zu Gerichten mit sämigen Saucen passt, wie Curryhuhn oder Rahmschnitzel, durch die mildere Säure des Grauburgunders auch gut zu Sauerkraut, wie Elsässer Choucrout. Das Bio-Weingut Hirschhof in Westhofen ist bei uns wiederholt positiv aufgefallen. „Schon als Kind war ich von der Entwicklung der Reben im Jahreslauf fasziniert. Später kam dann das Interesse am Weinausbau dazu. Durch meine qualifizierte Ausbildung bin ich sowohl mit der traditionellen als auch mit der modernen Weinbereitung bestens vertraut. Mein Ziel ist, traditionelle Werte mit einem jungen, reduktiven Weinstil zu verbinden und das im Einklang mit der Natur“, betont Tobias Zimmer, der das Weingut leitet.

2013 L’Avenir Pinotage vom Weingut L’Avenir, Südafrika

Weingut L’Avenir in Stellenbosch, SüdafrikaWeingut L’Avenir in Stellenbosch, Südafrika„Im Bukett Anklänge an Kirschkonfitüre, weiche Tannine mit leichten Toastnoten; am Gaumen füllige und kraftvolle Frucht mit kräftigen Tanninen im Finish. Ein maskuliner, kraftvoller Rotwein, noch jung, der noch gut 10 bis 15 Jahre aufbauen dürfte“, habe ich notiert und den Tropfen mit 90 bonvinitas Punkten bewertet, der sich vor allem zum Essen empfiehlt, zu kräftig gebratenem dunklem Fleisch, wie Rinderschmorbraten, Lammkeule oder Rehkeule. Das Weingut L'Avenir liegt in Stellenbosch, Südafrika, eine weltweit bekannte Wein- und ebenso charmante Universitätsstadt, nur 15 km von der Küste entfernt. Auf der südlichen Breite von 32˚ gewachsen profitieren die Weine sowohl von der warmen Sonne als auch von den kühlen Winden, die über das kühle, aus der Antarktis stammende, Wasser kommen - ideale Voraussetzungen für den Weinbau.

2011 Schweigener Sonnenberg-Kammerberg Spätburgunder Rotwein trocken VDP Große Lage, Weingut Friedrich Becker

Ein Wein, der mich begeistert hat, und den ich mit 94 bonvinitas Punkten bewertet habe: „Tiefer Duft mit Noten von Heidelbeeren, Schlehen, Moos, Waldboden, Pflaumenmus; am Gaumen ein edler Burgunder, der Eleganz gekonnt mit Kraft verbindet, mit vornehm-elegantem Finish und weichen, gut eingebauten Tanninen – sehr trocken, hat keine Süße nötig.“ Ein Wein mit viel Zukunft, der noch gut 10 Jahre aufbauen dürfte, und es interessant macht, die Entwicklung zu verfolgen. Stand heute schön zu dunklem Fleisch wie Rehrücken, Filetsteak mit Sauce Bernaise oder Lammrücken. Das VDP-Weingut Friedrich Becker in Schweigen-Rechtenbach, Pfalz, nahe der Grenze zu Frankreich, ist ein viel gelobter Weinerzeuger. „Die Leidenschaft für große Rotweine lässt uns nicht los, weil uns der Werdeprozess eines jeden über Jahre beschäftigt und immer wieder überrascht. Für herausragende Ergebnisse ist in erster Linie die Qualität der Trauben verantwortlich. Für unsere großen Rotweine sind es vielfach Kinder betagter Rebstöcke aus den besten Lagen, voller Aromen und Extrakte, handverlesen, hochreif und gesund“, lautet das Credo.

Dieter Simon, Herausgeber und Chefredakteuer www.bonvinitas.com 

Schlagwörter:

Fotos: Titelfoto bonvinitas, übrige Fotos PR


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.