Weinvorteil
Weinspiel

Zwei prima Gutedel-Weine: Kabinett trocken und Eiswein

vom Winzerkeller Auggener Schäf

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/95/e1/07/zwei-prima-gutedel-weine-kabinett-trocken-und-eiswein-47-1526456560.jpg
Von Dieter Simon  ·   15 Mai 2018   ·   140  
Vom Gewinner: Winzerkeller Auggener Schäf, hier mit Geschäftsführer Thomas Basler und Kellermeister Andreas Philipp.Vom Gewinner: Winzerkeller Auggener Schäf, hier mit Geschäftsführer Thomas Basler und Kellermeister Andreas Philipp.
Redaktionsentdeckungen: Ich hatte mir Muster der beiden erstplatzierten Wein beim Gutedel-Cup 2018 in den Kategorien Kabinett sowie Edelsüß, je belegt vom Winzerkeller Auggener Schäf, erbeten, um sie zu probieren. Zur Erläuterung: Neben unseren bonvinitas Wein-Blindbewertungen durch Weinfachleute stellen diese Redaktionsentdeckungen meine eigene Meinung dar:

Gutedel Kabinett trocken

Blick auf den Weinort Laufen im Markgräflerland vor der Kulisse des Schwarzwalds.Blick auf den Weinort Laufen im Markgräflerland vor der Kulisse des Schwarzwalds.Mit 89 Punkten (grüne Punkte, Kategorie 1, trocken bis 12%) bewertet habe ich den 2017 Laufener Altenberg Gutedel Kabinett trocken, Edition No 3: Frischer, flotter Duft mit Noten von Äpfeln und einem Hauch Mandarine; auf der Zunge elegant, sehr ansprechend, nachverlangend, macht Lust, schön weinig; gute Länge mit nochmals ansprechender Eleganz, die lange bleibt. Ein Tropfen, der Freude mit Leichtigkeit verbindet bei schöner Reife, passt gut zu Spargel, Sommersalaten, Fisch blau oder eingemachtem Kalbfleisch, sowie ein schöner Terrassenwein, der durch seine Leichtigkeit mit 11% Alkohol und dies trocken besticht. Damit kann man von einer Besonderheit sprechen, denn die Verbindung schön reif, trocken bei „nur“ 11% ist nicht häufig, weil bei guter Traubenreife die Öchslegrade meist in die Höhe gehen, was entweder mehr Alkohol nach sich zieht oder Restsüße, wenn nicht aller Zucker vergoren wurde. Nebenbei bemerkt, der Winzerkeller Auggener Schäf besitzt auch im nahen Laufen viele Mitglieder mit Rebflächen in besten Lagen.

Gutedel

Gutedel oder international Chasselas bildet im südbadischen Markgräflerland, wo der Winzerkeller Auggener Schäf zu Hause ist, die Leitrebe, die bereits im 18. Jahrhundert von Markgraf Karl Wilhelm, dem Gründer Karlsruhes, aus der Schweiz in seinen südbadischen Landesteil mitgebracht wurde. Gutedel bringt große Trauben, die leichte süffige Weißweine liefern. Man kann sich freuen, dass die südbadischen Winzer an ihrem Gutedel hängen. In der Schweiz erfreut sich die Sorte bis heute großer Beliebtheit. Die Rebe wird weltweit angebaut, andernorts jedoch vor allem als Tafeltraube.

Gutedel Eiswein

Großartig schmeckt der 2017 Auggener Schäf Gutedel Eiswein, den ich 96 violette Punkte wert befand (violette Punkte, Kategorie 4, edelsüß): In der Nase wie ein vollreifer, blitzsauberer Früchtekorb mit Erdbeeren, Aprikosen, Mango, Grapefruit, getrockneten Feigen und vielem mehr; auf der Zunge eine blitzsaubere, großartige wunderbar hellklingende Harmonie von Süße und intensiver Frucht, was sich im Finish gepaart mit Eleganz fortsetzt; ein Wein wie ein geschliffener gelber Diamant mit gut 20 Jahren Zukunft. Der Tropfen besticht durch seine blitzsaubere Eleganz, die man bei Eisweinen, deren Trauben oft lange, lange über den Reifezeitpunkt hinaus bis zum ersten kräftigen Frost am Stock hängen, so nicht häufig findet. Ein herrlicher Dessertwein, den man auch gut zu edlem Blauschimmelkäse oder altem Gouda genießen kann.

Der südbadische Weinort Auggen im Abendlicht - vor dem Schwarzwald.Der südbadische Weinort Auggen im Abendlicht - vor dem Schwarzwald.

Winzerkeller Auggener Schäf

Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass der Winzerkeller Auggener Schäf beim Gutedel-Cup ganz vorne mitmischt. Mehr als 400 Winzer bearbeiten eine Ertragsrebfläche um 300 Hektar und haben sich dem umweltschonenden Weinbau gemäß den Richtlinien der Weinwirtschaft des Landes Baden-Württemberg verpflichtet, in noch verstärktem Maße in Auggen, wo ein Großteil der Weinlagen in einem Wasserschutzgebiet liegt. So verzichten die Auggener Winzer auf den Einsatz von Insektiziden. Näheres hier.

Text: Dieter Simon, Chefredakteur und Herausgeber bonvinitas; Titelgrafik und Foto Laufen: bonvinitas; übrige Fotos PR
Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.