weinfuehrer-banner
Weinspiel

„Réserve“ nun auch bei deutschem Wein

klare Regelung wünschenswert

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/9c/6e/db/reserve-nun-auch-bei-deutschem-wein-15-1392284035.jpg
Von  6280  
Kommentare (0)
„Réserve“ nun auch bei deutschem Wein„Réserve“ nun auch bei deutschem Wein

Bei Einhaltung einer deutlichen Qualität darf nun auch deutscher Wein mit den Begriffen Réserve, Grand Réserve oder Privat-Reserve bezeichnet werden, so hat das Oberverwaltungsgericht Koblenz am 4. November 2008 entschieden, in einem jahrelangen Rechtsstreit eines Winzers aus Rheinland-Pfalz. Dieser legt bei der Herstellung seiner Weine einen eigenen Qualitätsstandard zu Grunde, für Réserve unter anderem eine strikte Ertragsbegrenzung, hohes Mostgewicht und eine dreijährige Lagerung, bei Grand Réserve gar eine fünfjährige Lagerung.

Eine allgemeine europäische Regelung fehlt. Reserva, Gran Reserva, Riserva und Reserve sind jedoch bekannte Qualitätsbezeichnungen spanischer, italienischer, portugiesischer und österreichischer Weine. Die Begriffe sind in diesen Ländern zugelassen und geregelt und damit EU-rechtlich geschützt. In Spanien, Italien und Portugal müssen so benannte Weine eine längere Fass- und Flaschenreifung aufweisen. In Österreich muss es sich um einen Qualitätswein mit Jahresangabe handeln, der mindestens 13 Vol. % Alkohol enthält, was auf dem Etikett angegeben sein muss. Die staatliche Prüfnummer wird bei Weißwein erst nach dem 15. März, und bei Rotwein erst nach dem 1. November des auf die Ernte folgenden Jahres erteilt.

In Frankreich ist Réserve die Bezeichnung für einen sehr langen, mindestens 20 bis 50 Jahre gelagerten, hochwertigen Wein, der bei der Herstellung von Champagner verwendet wird. Der Begriff ist dort aber weder geregelt noch geschützt und kann in Frankreich daher frei verwendet werden, sogar für Weine aus anderen EU-Staaten, außer natürlich den oben genannten, wenn die Voraussetzungen nicht zutreffen. Die freie Verwendung in Frankreich war eines der Hauptargumente des Klägers. Bisher war die Verwendung Réserve oder ähnlich für deutsche Weine nicht erlaubt, ist nach dem Urteil nun jedoch zulässig. Wohl gemerkt nur die französische Schreibweise mit Akzent, denn ohne Akzent ist sie ja für Österreich geschützt.

Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Web Analytics