Banner-Angebot-Allgaeu
Weinspiel

Für alle die Wein zum Beruf machen oder sich weiterbilden möchten:

Hochschule Geisenheim und Weinakademie Österreich weiten Kooperation aus

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/70/c2/d5/fuer-alle-die-wein-zum-beruf-machen-oder-sich-weiterbilden-moechten-4-1563808013.jpg
Von  350  
Kommentare (0)
Prof. Dr. Hans Reiner Schultz, Präsident der Hochschule Geisenheim (links) und  Dr. Josef Schuller MW, Geschäftsführer der Weinakademie Österreich beim Austausch der Urkunden.Prof. Dr. Hans Reiner Schultz, Präsident der Hochschule Geisenheim (links) und Dr. Josef Schuller MW, Geschäftsführer der Weinakademie Österreich beim Austausch der Urkunden.
Die Weinakademie Österreich und die Hochschule Geisenheim verzahnen ihre Kompetenzen im Bereich der Weiterbildung zukünftig noch enger. Der Präsident der Hochschule Geisenheim, Prof. Dr. Hans Reiner Schultz, und Dr. Josef Schuller MW, Geschäftsführer der Weinakademie Österreich, unterzeichneten am 12. Juli 2019 eine entsprechende Kooperationsvereinbarung.
 
Seit November 2018 bieten beide Institutionen gemeinsam das deutschsprachige Weinakademiker Diploma an. Das Programm ist an das WSET Diploma (dazu unten mehr) angelehnt, in den Bereichen Weinbau / Kellerwirtschaft / Oenologie, deutscher Weinmarkt und internationale Weinbauländer jedoch vertiefender konzipiert. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Hochschule Geisenheim sind – neben anderen international renommierten Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis – als Vortragende und im Rahmen der Abschlussprüfungen eingebunden. Absolventinnen und Absolventen der weinbaulichen Studiengänge der Hochschule Geisenheim können sich ausgewählte thematische Blöcke und die Thesis (Bachelor-Arbeit) als Diploma-Arbeit anerkennen lassen. Der erfolgreiche Abschluss des Weinakademiker Diploma qualifiziert sie perfekt für die Ausbildung zum Master of Wine am „Institute of Masters of Wine“ in London. 
 
WSET bedeutet „Wine & Spirit Education Trust“, in dem Lerninhalte und -ziele der Branche international abgestimmt und als WSET-Angebote bzw. Module zugelassen werden. Es ist ein Netzwerk von Kurs- und Lehranbietern in über 70 Ländern.
 
Im Gegenzug für die Bereitstellung fachlicher Expertise und der Räumlichkeiten durch die Hochschule, bringt sich die Weinakademie Österreich in der regulären Lehre in Geisenheim ein: Sie koordiniert und organisiert das Modul „Wines of the World“ der fünf weinbaulichen, teilweise internationalen Master-Studiengänge der Hochschule Geisenheim. Die operative Zusammenarbeit mit der Weinakademie Österreich liegt seitens der Hochschule beim zu dieser gehörenden Geisenheimer Institut für Weiterbildung (GIW). Die Weinakademie Österreich und das GIW planen, im Rahmen der jetzt ausgeweiteten Kooperation über das Diploma hinaus, neue europäische Weiterbildungsinitiativen zu entwickeln. 
 
Begründet wurde die Zusammenarbeit von Hochschule und Weinakademie bereits im April 2002 durch das „Europäische Weinkulturabkommen“ zwischen der hessischen und burgenländischen Landesregierung. Seit demselben Jahr bieten beide Partner das WSET (Wines and Spirits Education Trust) Diploma-Programm in Geisenheim an, seit 2018 ausschließlich in englischer Sprache. Auch dabei sind Geisenheimer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in zentralen Bereichen als Vortragende eingebunden.
 
Quelle: Hochschule Geisenheim University; Foto: Winfried Schoenbach
 

Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.