Weinspiel
Beteiligungskapital

Mundus Vini: Deutschland auf Platz 2 der Medaillenränge

Von den deutschen Regionen errang die Pfalz die meisten Medaillen

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/a7/6a/ee/mundus-vini-deutschland-auf-platz-2-der-medaillenraenge-99-1442325620.jpg
Von Redaktion bonvinitas  1379  
Kommentare (0)
Mundus Vini: Deutschland auf Platz 2 der MedaillenrängeMundus Vini: Deutschland auf Platz 2 der Medaillenränge
Bei dem 17. Internationalen Weinpreis Mundus Vini vergab eine internationale Jury 33 Mal „Großes Gold“, 768 Weine wurden mit einer Gold- und 858 Weine mit einer Silber-Medaille prämiert.

Eine 150-köpfige internationale Jury hat Anfang September an vier Tagen über 4300 Weine aus knapp 40 Weinbauländern blind verkostet und beurteilt. Im Medaillenrang zeigt sich bei der diesjährigen Sommerverkostung Mundus Vini Italien mit 380 Auszeichnungen an der Spitze, gefolgt von Deutschland (356 Medaillen) und Spanien (271). Portugal und Frankreich schließen sich mit 145 bzw. 123 Prämierungen an. Aber auch Gewächse aus Übersee wie Südafrika (41), Chile (37) und Australien (72) sowie aus bisher noch eher unbekannten Weinbauländern wie Marokko (4), Russland (5), der Türkei (8) sowie Thailand (2) haben gut abgeschnitten.

  • Vivani Schokolade

Großes Gold

Die meisten „Großes Gold“ Auszeichnungen gingen in diesem Jahr nach Frankreich und Italien (jeweils 9). Aus Frankreich konnten in diesem Jahr besonders die zum Wettbewerb eingereichten Champagner durch ihre hohe Qualität überzeugen.

Preisträger „Großes Gold“ aus Deutschland

Eine 150-köpfige internationale Jury verkostete rund 4300 Weine. Im Bild: Verkosterin Nicole Vaculik.Eine 150-köpfige internationale Jury verkostete rund 4300 Weine. Im Bild: Verkosterin Nicole Vaculik.Georg Müller Stiftung, Hattenheim/Rheingau: 2013 Hattenheimer Schützenhaus Riesling VDP.Erste Lage trocken (Außerdem: Sonderauszeichnung „Bester Riesling trocken“)
Weingut Lothar Kettern, Piesport/Mosel: 2013 Niepoort Philipp Piesporter Riesling trocken (Außerdem: Sonderauszeichnung „Bester Weißwein Mosel“)
Winzergenossenschaft Vier Jahreszeiten, Bad Dürkheim/Pfalz: 2013 Ungsteiner Nußriegel Scheurebe Trockenbeerenauslese“ (Außerdem: Sonderauszeichnung „Bester edelsüßer Wein Deutschland“)

Neben den drei „Großes Gold“ Medaillen gehen an deutsche Winzer für ihre eingereichten Weine insgesamt 169 Gold- und 184 Silber-Medaillen. Spitzenreiter bei den Weinbauregionen ist die Pfalz (1 Großes Gold, 47 Gold, 46 Silber), gefolgt von Baden (31 Gold, 40 Silber), der Mosel (1 Großes Gold, 19 Gold, 23 Silber), Württemberg (19 Gold, 20 Silber) und Franken (20 Gold, 15 Silber).

 

Sonderprämierungen

Verkoster (v.l.) René Rentería, Kimmo Sirén, Dr. Manuella Webber-Witt.Verkoster (v.l.) René Rentería, Kimmo Sirén, Dr. Manuella Webber-Witt.Deutscher Erzeuger des Jahres: Divino Nordheim Thüngersheim, Nordheim (Franken): je 6 Gold- und Silber-Medaillen

Bester Champagner: Champagne Devaux Ultra D, Champagnerhaus Devaux

Bester Jahrgangschampagner: 2004 Dom Ruinart Blanc de Blancs brut, Ruinart (Reims)

Bester Port: Sandemann Porto Vau Vintage 1999.

Bester Barolo: 2010 Barolo DOCG „Cannubi“, Tenuta Carretta (Piobesi d'Alba/Piemont)

Erzeuger des Jahres Übersee: Casella Family Brands, Australien (u.a. mit dem Premium Weingut Casella 1919 und „Yellow Tail“)

Europäischer Erzeuger des Jahres: Sogrape Vinhos, Portugal (1 Mal Großes Gold, 8 Mal Gold und 7 Mal Silber, u.a. Sandemann Portwein)

Importeur des Jahres: Reidemeister & Ulrichs, Bremen (10 Gold- und 12 Silber-Medaillen)

Schlagwörter:

Fotos: Ralf Ziegler/adlumina

Textquelle: Meininger Verlag


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.