Weinspiel

Schwäbisch Crossover - Spätzle, Maultaschen & Co. einmal um die Welt

von Nileen Marie Schaldach – vermeintlich alte Rezepte launisch neu

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/6b/2d/90/schwaebisch-crossover-spaetzle-maultaschen-and-co-einmal-um-die-welt-62-1562171627.jpg
Von  293  
Kommentare (0)
Schwäbisch Crossover - Spätzle, Maultaschen & Co. einmal um die Welt von Nileen Marie Schaldach – vermeintlich alte Rezepte launisch neuSchwäbisch Crossover - Spätzle, Maultaschen & Co. einmal um die Welt von Nileen Marie Schaldach – vermeintlich alte Rezepte launisch neu
Wie heißt es so schön: Die Schwaben können alles, außer hochdeutsch. Somit auch kochen. Aber da war doch auch noch der Erfindergeist. Das Innovative und Experimentelle. Dass dies auch bei den Kochkünsten nicht Halt macht, beweist dieses kleine Büchlein „ Schwäbisch Crossover“ von Nileen Marie Schaldach.

Schwäbische Klassiker mit internationalem Flair

Die gebürtige Inderin lebte lange Jahre in Stuttgart, lernte dort die schwäbische Küche kennen und lieben und arbeitet jetzt in der Nähe von München als Foodbloggerin, Foodfotografin und Kochbuchautorin. In dem etwas über 120 Seiten starken Buch vereint sie die schwäbischen Klassiker Spätzle und Maultaschen mit typischen Aromen internationaler Spezialitäten und eröffnet so völlig neue Geschmackswelten. So verschmelzen mit einer Prise Kreativität  gewürzt landesübliche Kochstile und es entstehen neue bisher kaum gekannte Gaumenfreuden. Ob Inspirationen aus Italien, Asien, Österreich, Russland, Schweden oder den USA. Ob Smörebröd oder Tiroler Gröstl mit Filderkraut, oder vieles mehr. Weltoffene schwäbische Küche in modernem Gewand. Es macht Spaß in diesem Buch zu blättern und sich einzulassen auf die neuen Geschmacksnuancen. Schnell ist die Neugier geweckt und man ist gespannt auf jedes Gericht. Alle Rezepte sind alltagstauglich und auch für den Laien nachzukochen. In der Regel sind die Zutaten in jedem gut sortierten Lebensmittelgeschäft zu bekommen. Alles ist verständlich erklärt und nachvollziehbar. Das Buch ist in fünf Rubriken aufgeteilt. Von „ Maultaschen einmal um die Welt“ über „Fingerfood“, Suppen und Salate“.

Maultaschen und viel mehr

„Hauptgerichte bis hin zu „Süßes & Desserts“
Den Maultaschen ist ein ganzes Kapitel gewidmet, welches neben dem Grundrezept auch die Anleitung zu sechs verschiedenen Füllungen enthält. Mit Lachs, Eierschwammerln, Feta oder  Chorizo gefüllt, wandern die Maultaschen so einmal um die ganze Welt. Crossover auch beim Thema Fingerfood. Egal ob zur Party oder einfach so. Hier finden sich 10 einfach zuzubereitende Rezepte inspiriert von den Küchen Vietnams, Schwedens, Spanien und Italiens. Wer kann zu herzhaften asiatisch gestylten Fleischküchle, oder spanischen „Croquetas mit Schwarzwälder Schinken“ schon nein sagen? Wem läuft bei einem „Smörebröd mit kaltem Schweinebraten und Curry-Mango-Sauce“ nicht das Wasser im Mund zusammen?

Schwäbisch exotisch

Ganz exotisch wird es mit "Flädle-Röllchen mit Lachs Koriander Tatar". Und vietnamesischem „Banh Mi mit Roter Wurst“. Auch beim Thema Suppen und Salate wachsen aus schwäbischen  Wurzeln neuartige „Geschmackspflanzen“. Ob knackig wie der „Filderkrautsalat  im Cole-Slaw-Styl“, der "Spätzle Salat mit Asia Dressing“ oder Herz und Seele wärmend die „Kartoffelsuppe  mit Kokos und Süßkartoffel“. Natürlich dürfen hier auch ein paar Varianten des Kartoffelsalats nicht fehlen. Knapp 40 Seiten sind nachfolgend den Hauptgerichten gewidmet. Auch hier sind nahezu alle schwäbischen Klassiker vertreten. „Linsen und Spätzle mit italienischer Salsiccia“ geben Altbekanntem neuen Schwung.

Deftiges, Kräftiges auf vielerlei Art

Der „Laugenweckle-Burger“ in Surf & Turf Manier, nimmt modische Trends auf. Deftiger Zwiebelrostbraten bekommt mit Couscous Salat frischen Pep und das Alblinsengemüse zu einem  Backhedl einen leichten Wiener Schmäh. Die „Südtiroler Spinat Käsespätzle" werden mit Bergkäse verfeinert und zu Filderkraut und Schupfnudeln passt wunderbar ein spanisches Iberico Kotelett. Zum Schluss gibt’s auch noch etwas für die süßen Leckermäuler. Ob „Träubleskuchen mit Kokos“,  „Ofenschlupfer mit österreichischem Zwetschgenröster“ oder „Zwetschgen-Cobbler mit Vanilleeis und Minze“, hier bleiben keine Wünsche offen. Was die Aufmachung des Buches betrifft ist alles übersichtlich angeordnet. Jedem Gericht ist eine Doppelseite gewidmet. Auf der rechten Seite findet man die Rezeptur mit Zutatenliste, Zubereitung und Zubereitungszeit. Die linke Seite zeigt ein Foto des fertigen Gerichts. Auch die Fotos sind von Nileen Marie Schaldach. Unaufgeregt und authentisch, wie die Gerichte.  

Fazit:  

Man merkt diesem Büchlein an, dass es nicht nur aus einer Laune heraus sondern mit viel Herzblut geschrieben wurde. Nileen Marie Schaldach hat es verstanden, ihre Lust und Liebe zur schwäbischen Küche auf eine wunderbare Art und Weise zu Papier und somit in hoffentlich viele Küchen zu bringen, indem sie Althergebrachtes, Gewohntes entstaubt und modernisiert hat, ohne dabei die Wurzeln zu vergessen. Man ist immer wieder erstaunt wie variantenreich und innovativ vermeintlich Altbekanntes schmecken kann. Ein kleines aber feines Kochbüchlein nicht nur für Maultaschen- Spätzle- und Schupfnudelfreaks.
Horst Kröber
 
Schwäbisch Crossover
von Nileen Marie Schaldach
128 Seiten, 62 Farbfotos, Klappenbroschur
Ulmer Verlag 2019
ISBN 9 783818 606527
16,95 €
 
Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.