banner-vin-a-toi

Tage der "Lebendigen Moselweinberge" – 20. und 21. Mai 2017

die einzigartigen Terroirs sowie das großartige Ökosystem persönlich entdecken

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/66/8a/33/tage-der-lebendige-moselweinberge-20-und-21-mai-2017-77-1491297183.jpg
Von Dieter Simon  2934  
Kommentare (0)
Oben: Moselschleife beim Bremmer Calmont. Links unten: Apollofalter am Calmont Klettersteig, Foto: Ansgar Schmitz. Rechts unten: Smaragdeidechse bei Pommern/Mosel, Foto: Daniel FranzenOben: Moselschleife beim Bremmer Calmont. Links unten: Apollofalter am Calmont Klettersteig, Foto: Ansgar Schmitz. Rechts unten: Smaragdeidechse bei Pommern/Mosel, Foto: Daniel Franzen
„Nur das, was wir kennen, werden wir auch achten und schützen.“ Aus dieser Überzeugung heraus veranstaltet die Regionalinitiative Mosel am 20. und 21. Mai 2017 zum zweiten Mal die „Tage der Lebendigen Moselweinberge“, in dem sie dieser Initiative folgt: Im Mai 1992 wurde in Rio de Janeiro die Konvention über die Biologische Vielfalt verabschiedet. In der Folge hat die UN den 22. Mai zum Tag der Artenvielfalt erklärt.
 
Im gesamten Weinbaugebiet Mosel – von Kanzem an der Saar bis nach Hatzenport an der Terrassenmosel – führen begleitete Wanderungen und Exkursionen für Jung und Alt in die besondere Welt der Weinbergsflora, Vögel, Schmetterlinge, Nachtfalter und Reptilien. Die Mosel hat viele Schätze zu bieten, besondere Pflanzen und Tiere, ständig wechselnde Landschaftsbilder, kulturhistorische Baudenkmäler, wie Trockenmauern und Weinbergterrassen. Naturerlebnisbegleiter, Kultur-und Weinbotschafter, Winzer und Gäste, Experten und Gemeinden leisten als Akteure einen Beitrag zu den vielfältigen „Tagen der Lebendigen Moselweinberge“. „Schutz dem Schatz“ lautet das Motto. Workshops, Ausstellungen und Gartenführungen runden das Programm ab. 
 
Hier das umfangreiche Programm
Das komplette Programm mit allen Einzelheiten, wie Orte, Datum, Kosten, jeweilige Anmeldung, haben wir hier hinterlegt.
 

MoselhängeMoselhänge

  • Pflanzen, Tiere, Lebensräume – Die vielfältige Weinkulturlandschaft der Saar. Die Führung gibt einen Überblick über die Weinkulturlandschaft des Saartals.
  • Wild aber nicht gefährlich - Wissenswertes über die Wildbiene. Workshop für Kinder ab (ca.) 6 Jahre.
  • Mit den Ziegen auf Schatzsuche im Tiergarten. Eine Erlebnisführung für Kinder und ihre Begleitpersonen.
  • Alte und neue Lebensräume in alten und neuen Weinbergen. Prägende Elemente im Steilhang sind Trockenmauern und Gabionen. Wie reagieren Flora und Fauna auf die Veränderungen der Moselkulturlandschaft? Entdeckungen entlang eines Wander-Rundweges (3 km).
  • Wingert, Wein und Weißburgunder. Kulinarische und medizinische Pflanzen, Ökologie in Weinbergen und stillgelegten Parzellen, aktuelle Tier- und Pflanzenwelt der Weinberge, Degustation der Lagenweine.
  • Weinschwärmer an der Moselloreley – Alles nur Motten?
  • Biene Mayas wilde Schwestern und Lurchis wilde Brüder. Wanderung rund um das Projekt „Habitatsverbund Mandelgraben“. BUND Landschaftsexperten und Schmetterlingsexperte Daniel Müller begleiten uns zu Eidechsen- und Insektenhotels, zu blühenden Rebzeilen als Schmetterlings- und Bienenwiese und zu einem schützenswerten Trockenrasenbiotop.
    Steillagen an der MoselSteillagen an der Mosel
  • Moselprojekt: Steillagenweinbau schafft Vielfalt! Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau fördert mit seinem Projekt „Steillagenweinbau schafft Vielfalt – das Moselprojekt“.
  • Jungweinpräsentation in Maring-Noviand – Wein im Kloster trifft Römerkelter. Jungweinpräsentation der örtlichen Winzer, 80 Weine zur Probe, Live Musik mit THE BEAT PACK.
  • Unter Gottes Dach erwacht die Blumenpracht. Schöpfungsgeschichte und biblische Flora - vergessen und doch bekannt - das und vieles mehr entdecken  rund um den Mühlenbach der Schillingsmühle im liebevoll angelegten Naturgarten mit altem und auserwähltem Baumbestand, Gestaltungsideen, sowie einer Vielzahl an Pflanzensorten. 
  • Reptilien, Insekten, Fledermäuse und andere Bewohner der Weinberge. Exkursion durch die Weinbergslage Wehlener Sonnenuhr. 
  • Kulturerbe Trockenmauer – Spiegelbild des Weinbaus von der Blütezeit bis heute. 
  • Schiefer, Schnecke, Mauereidechse, Goldlack, Zymbel & Co an historischem Ort. 
  • Botanischer Spaziergang durch den Burggarten der Ravenés in Cochem. Der  Garten  unterhalb der Reichsburg in Cochem  wurde Ende der 1870 er Jahre nach den Ideen des damaligen Burgherren Jacob Louis Fréderic Ravené angelegt.
  • Moselhänge bei ZeltingenMoselhänge bei Zeltingen
  • Bunte Schmetterlingsvielfalt im Weinberg.
  • Wein, Würze und Wohlgeschmack - Geschichten und Informationen im Kräutergarten. Die Wanderer steuern die St. Johanneskirche in Hatzenport an.  
  • Moselprojekt: Steillagenweinbau schafft Vielfalt! Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau fördert mit seinem Projekt „Steillagenweinbau schafft Vielfalt – das Moselprojekt“. In Hatzenport kann der Besucher einige dieser Maßnahmen besichtigen und Tipps zum Nachmachen mitnehmen.
  • Wein, Wetter, Segelfalter und Co – Ein Streifzug durch die Artenvielfalt der Hatzenporter Weinberge und Felslandschaften. Wanderung mit vielen Informationen zur Artenvielfalt der Weinberge und Felslandschaften des Moselsteig-Abschnitt bei Hatzenport. „Insider“-Wissen zu Weinbergsbewirtschaftung, Agrarmeteorologie und Flora-Fauna-„Highlights“.
  • Biowein und Jugendstil. Bahnfahrt ab/bis Koblenz Hbf mit dem Wochenendticket der DB, Bio-Weingut Melsheimer: Kellerführung und Weinprobe mit 4-6 Weinen mit Speckkuchen + Brot, Jugendstilführung in Traben-Trarbach, Bio-Weingut Louis Klein: Kellerführung, Weinprobe mit 8 Weinen und Winzervesper.
 
Dieter Simon, Chefredakteur und Herausgeber bonvinitas. Quelle: Moselwein e.V.; Rheinland-Pfalz, Dienstleistungszentrum ländlicher Raum. Fotos: Pixabay, sofern nicht anders angegeben.
 
Schlagwörter:

Fotos: Pixabay, sofern nicht anders angegeben

Textquelle: Moselwein e.V.; Rheinland-Pfalz, Dienstleistungszentrum ländlicher Raum


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Web Analytics