banner-wuehrmann
weinfuehrer-banner
anzeige-3d-druck-bau-web

Die Troyka: TV-Koch Alexander Wulf, Marcel Kokot und Ronny Schreiber - beachtlicher Komet am Gourmet-Himmel

plant Neubau in Erkelenz-Immerath - Interimszeit im dortigen Küchenstudio Hahn

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x480c/54/9e/a2/die-troyka-tv-koch-alexander-wulf-marcel-kokot-und-ronny-schreiber-mit-dem-gemeinsamen-michelin-stern-22-1614943058.jpg
Von  258  
Kommentare (0)
Die Troyka: TV-Koch Alexander Wulf, Marcel Kokot und Ronny Schreiber. Von links: Wulf, Schreiber, Kokot. Ein beachtlicher Komet am Gourmet-Himmel - plant Neubau in Erkelenz-Immerath - Interimszeit im dortigen Küchenstudio Hahn (rechts)Die Troyka: TV-Koch Alexander Wulf, Marcel Kokot und Ronny Schreiber. Von links: Wulf, Schreiber, Kokot. Ein beachtlicher Komet am Gourmet-Himmel - plant Neubau in Erkelenz-Immerath - Interimszeit im dortigen Küchenstudio Hahn (rechts)
Die Troyka, russisch, ein Dreigespann, besteht aus den Top-Gourmetköchen Alexander Wulf und Marcel Kokot sowie dem Sommelier Ronny Schreiber. Zusammengeführt hat sie Rainer Hensen, seinerzeit Inhaber und Chef der Burgstubenresidenz in Heinsberg, im dortigen Gourmetrestaurant St.Jacques. Insbesondere Wulf ist als WDR TV-Koch bekannt und war auch jüngst bei „Kitchen Impossible“ auf VOX gegen Tim Mälzer erfolgreich.

Übernahme von Hensens Burgstubenresidenz – aktuell neuer Name: Troyka

2018 übernahm das Trio als „Hensens Erben“ die Burgstubenresidenz mit dem St.Jacques in eigene Regie und erlangten gleich einen Michelin Stern, den sie nun am neuen Domizil wiederholen müssen. Denn nun steht ein eigener Neubau an in Erkelenz-Immerath. Bis dahin residiert man ab 1.3.2021 als Interimslösung in Hahns Küchenstudio ebenfalls in Immerath und tritt zugleich unter dem gut beschreibenden Namen Troyka an, dessen Sinn sofort versteht, wer die folgenden Vitae gelesen hat. Man kann von einem beachtlichen Komet am Gourmet-Himmel sprechen.

Die beachtlichen Werdegänge

Alexander Wulf stammt aus Russland, geboren 1982 in Krasnojarsk, und kam 1992 mit der Familie nach Deutschland. Gelernt hat er im „Haus Wilms“ in Wasserberg-Effeld bei Heinsberg. Gleich nach der Lehre sandte ihn sein Chef zur „Culinar Europameisterschaft“ nach Maastricht, wo er prompt als Sieger hervorging. Ab 2004 arbeitete er unter Hensen als Küchenchef und erkochte sich 2008 seinen ersten Michelin-Stern. Zwischendurch absolvierte er Praktika bei keinen Geringern als Dieter Müller und Joachim Wissler (je drei Sterne) sowie bei Stefan Steinheuer (zwei Sterne). Wulf sieht sich als einziger russischer Sternekoch, und lässt in seine Küche gerne einen russischen Touch einfließen, was sie besonders interessant macht.

Der Sommelier Ronny SchreiberDer Sommelier Ronny SchreiberRonny Schreiber, Jahrgang 1981, hat ebenfalls bei keinen Geringeren als bei Christian Bau und Stefan Steinheuer die Lehre als Restaurantfachmann absolviert. Es folgten Stationen im niederländischen Sternerestaurant „Château St.Gerlach sowie im „Quay“, eines der besten Restaurants in Sydney/Australien, wo er vielen Hollywood-Größen begegnete. 2010 holte ihn Wulf als Sommelier in St.Jacques.

Marcel Kokot, Jahrgang 1989, stammt aus Heinsberg, und hat ebenfalls einen Teil seiner Lehre im „Haus Wilms“ absolviert. Durch Ronny Schreibers Vermittlung wurde er Sou- und später Küchenchef im „Altes Brauhaus“ im Kreis Heinsberg. Es folgten Stationen als Sou-Chef bei Rainer Hensen, beim genannten Stefan Steinheuer, als Chef de Partie bei Christian Bau (drei Sterne) als auch bei Heiko Nieder in der Schweiz (zwei Sterne). Gleich nach der Übernahme 2018 holte ihn Wulf als gleichberechtigen Küchenchef an seine Seite.

Zur Zeit leider nur Außer-Haus-Menüs

Hamashi Yuzo MeloneHamashi Yuzo MeloneOkroschka Gurke Dill Okroschka Gurke Dill

Leider ist das Trio durch die Corona-Pandemie ebenfalls gehandicapt. Doch es gibt Menüs zur Abholung. Zu den Vorspeisen gehören z.B. Lachs - Rote Bete - Spitzkohl - Smetana, zu den Hauptgerichten Büffelmaultaschen - Schmelzzwiebeln - Gurkensalat.

Der geplante eigene Troyka-Neubau in Erkelenz-Immerath

Troyka: Entwurf des geplanten Neubaus in Erkelenz-ImmerathTroyka: Entwurf des geplanten Neubaus in Erkelenz-ImmerathAktuell ist der Umzug, und zugleich plant das Trio einen eigenen Neubau in Immerath. Ich bin sicher, es wird bei diesen Voraussetzungen eine hochmoderne und topkreative Gourmetadresse werden. Man darf gespannt sein.

Text: Dieter Simon, Chefradakteur und Herausgeber bonvinitas. Foto Troyka: David Wilms, übrige Fotos: PR

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Anzeige

Michelin-Stern


Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Web Analytics