Beteiligungskapital
Hotel zu kaufen
Vinatis Foire aux vins

Schlossgut Hohenbeilstein - VDP Bioweingut

großartige Weine – unsere bonvinitas-Prüfer waren begeistert

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x400c/00/47/dd/schlossgut-hohenbeilstein-86-1529329031.jpg
1128  
Erfolgreicher eigener Kopf, macht ausgezeichnete Bio-Weine: Hartmann Dippon auf Schlossgut Hohenbeilstein. Foto: Werner KuhnleErfolgreicher eigener Kopf, macht ausgezeichnete Bio-Weine: Hartmann Dippon auf Schlossgut Hohenbeilstein. Foto: Werner Kuhnle
Schlossgut Hohenbeilstein - VDP Bioweingut
Schlossstraße 40
71717 Beilstein
Württemberg / Deutschland

Weine von bonvinitas bewertet


Seit 1992 vollständig auf kontrolliert biologischen Anbau umgestellt ist das Schlossgut Hohenbeilstein, in Hohenbeilstein, Württemberg, das seit 1973 zugleich dem VDP (Verband Deutscher Prädikatsweingüter) angehört. 16 Hektar werden bewirtschaftet vorwiegend auf Gipskeuper und Mergel. Die „Große Lage“ Schlosswengert, wo übrigens schon die Römer Wein anbauten, befindet sich praktisch im Alleinbesitz.
 
Das Bio-Schlossgut Hohenbeilstein - unten, darüber die 'Grosse Lage' Schlosswengert.Das Bio-Schlossgut Hohenbeilstein - unten, darüber die 'Grosse Lage' Schlosswengert.

Erfolgreicher biologischer Anbau

Die Familie - von links: Enkelin Mila, Sohn Joscha, Schwiegertochter Silke, Ehefrau Antje und Hartmann Dippon.Die Familie - von links: Enkelin Mila, Sohn Joscha, Schwiegertochter Silke, Ehefrau Antje und Hartmann Dippon.
„Guter Wein kommt aus einer intakten Landschaft, und große Weine entstehen, wenn sie das Potenzial eines gesunden Ökosystems optimal nutzen können. Mikroklima, Boden und Topografie auf der einen, kontrolliert ökologische Bewirtschaftung auf der anderen Seite, in unserem Hohenbeilsteiner Schlosswengert sind die Kräfte der Natur in harmonischem Gleichgewicht. Gewachsen auf natürlich fruchtbarem Keuperboden, gehegt und gepflegt, geraten die Weine zum unverwechselbaren Spiegelbild des Terroirs“, erklärt Hartmann Dippon, der heute Inhaber, und fährt fort: „In unseren Weinbergen wachsen Wildkräuter und Leguminosen. Nützlinge halten Schädlinge in Schranken. Selbst hergestellter Kompost ersetzt den Kunstdünger.“ Zur Pflanzenstärkung werden Gesteinsmehle, Pflanzenauszüge und Bentonite verwendet. Trockenmauern, Staffeln und Wasserfurchen gehören zur über Jahrtausende gewachsenen Kulturlandschaft am Hohenbeilsteiner Schlossberg. Seit 1992 ist das Schlossgut auch Mitglied bei Naturland - Verband für naturgemäßen Landbau e.V.

Rotwein gehört ins Holzfass

Schlossgut Hohenbeilstein Barriques KellerSchlossgut Hohenbeilstein Barriques KellerIm Keller sind es nur wenige Schritte vom zwanzigsten Jahrhundert mit Beton, Kacheln und Edelstahl bis zum uralten Mauerwerk des Gewölbekellers, wo die Holzfässer lagern. Hier reifen die Rotweine, Dippons ganzer Stolz. Im Rahmen seiner Ausbildung ist er in Frankreich und Neuseeland gewesen. Prägend vor allem war das halbe Jahr in Kalifornien, wo er Barriqueweine kennen lernte. Für Dippon gehört Rotwein ins Holzfass: "Er braucht diese Freiheit zum Atmen. Diese Offenheit, sich zu entfalten, gibt dem Wein Tiefe und Charakter." Lemberger ist sein besonderer Favorit. Natürlich baut er ihn trocken aus, doch will er hin und wieder auf einen leisen Hauch Süße nicht verzichten, die manchem Wein die gewisse runde Fülle gibt, wie der Weingutsbesitzer betont.

Die nächste Generation wächst heran

Sohn Joscha, der seine Ausbildung zum Winzer bereits 2013 erfolgreich abgelegt und 2017 die Fortbildung zum Techniker für Weinbau und Oenologie abgeschlossen hat, ist voll ins Weingut eingestiegen. Tatkräftig greift Vater Hartmann unter die Arme. Mit seiner neuen Linie ´Edition J` hat er schon seit einigen Jahren tolle Weine kreiert! 

Die bonvinitas Prüfer waren begeistert

Trollinger, Riesling, Lemberger, Spät-  und Weissburgunder, Muskattrollinger, Cabernet-Neuzüchtungen sowie Regent und Cabernet Blanc lautet der Sortenspiegel. Die Weine haben uns bzw. unsere bonvinitas Prüfer voll überzeugt. Eine ganze Reihe erzielten bei unseren Weinbewertungen 90 und mehr Punkte – siehe unten. Ganz Ausgezeichnet schmeckten die Rieslinge sowohl trocken wie mit dezenter Restsüße, ebenso die Lemberger Rotweine trocken. Großartig war der Cabernet blanc trocken und ganz besonders der Muskattrollinger Bio-Sekt brut, eine Delikatesse!

Text: Dieter Simon, Herausgeber und Chefredakteur bonvinitas. Fotos: PR sofern nicht anders angeben.
Schlagwörter:


Teilen ...