Weinspiel
Banner-Angebot-Allgaeu

Beste deutsche Weine – bis 93 Punkte!

interessante bonvinitas-Verkostung vom 6.5.2013

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/27/47/95/437_437-13-05-06-sieger-verkostung-bs-punkte-web-1368023489-1368178002.jpg
Von  3982  
Kommentare (0)
Beste deutsche Weine – bis 93 Punkte!Beste deutsche Weine – bis 93 Punkte!

Dass auch leichtere Weine ein Genuss von höchster Qualität sein können, bewies die jüngste bonvinitas-Verkostung vom 6.5.2013. bonvinitas bewertet ja in vier Kategorien, damit nicht nur die „dicken Brummer“ alles abräumen. Selbstverständlich wird von neutralen Fachleuten blind verkostet. Von bonvinitas selbst greift niemand in die Bewertung ein.

In der Kategorie 1, trockene Weine bis einschließlich 12 % Alkohol, schnitt mit 87 Punkten als „Sieger“ ab: 2012 Riesling Kabinett trocken, 11,5 %, vom Weingut Eugen Wambsganß, Landau-Nußdorf, Pfalz. Ein sehr eleganter, reintöniger Riesling, mit Noten von Zitronensaft, Stachelbeeren, Rhabarber in der Nase und rassiger Länge, die rasch wieder zugreifen lässt – schön zu Meeresfrüchten, Spargel, Kalbsbraten, Kalbsschnitzel oder Kalbsfilet!

In der Kategorie 2, trockene Wein über 12 % gab es gleich vier Weine mit 90 Punkten und mehr:

90 Punkte erzielte der 2012 Weißburgunder Kabinett trocken, 12,5 %, ebenfalls vom Weingut Eugen Wambsganß, Landau-Nußdorf, Pfalz, das sich damit in besonderer Weise hervortat. In der Nase frische Sommeräpfel, reife Mirabellen, ein Hauch Mimosen; frisch eleganter Körper mit viel Rückgrat und lebendig quirliger Länge – schön zu Fisch blau oder gedünstet, Schweinesteaks oder kaltem Roastbeef. 

Ebenfalls 90 Punkte erzielte der „Juliusspital BT“, eine weiße Cuvée trocken mit füllenden 14,5 % vom bekannten Würzburger Weingut Juliusspital, Franken. Ein großer deutscher Weißwein mit vielschichtigem Bukett mit Noten von Trockenfrüchten, Mango, Vanille, leicht rauchig und viel Tiefe; auf der Zunge reichhaltig schmiegsam mit viel Fülle und Schmelz, breit strömendes Finish mit nochmals sanft rauchigen Noten – schön zu kräftigem Räucherfisch, scharf gebratenem Rumpsteak, aber auch eine gute Idee zur Wurstplatte mit Landleberwurst und magerem Räucherschinken.

93 Punkte erzielte der Spätburgunder Rotwein Edition trocken vom Winzerverein Meersburg, vom badischen Teil des Bodensees. Ein großartiger Spätburgunder, der in der Nase noch mehr als die üblichen dunklen Beerennoten, sondern auch feine Kräuternoten zeigt, die ihn rund und weich machen, was sich im fülligen Körper mit sehr gut eingebauten und dennoch präsenten Tanninen fortsetzt und dabei mit 13 % nicht zu schwer. Bravo! Schön zu Burgunderbraten, Rindersteaks oder Rehrücken rosa. 

Ebenfalls 93 Punkte holte der 2011 Sinzheimer Frühmessler Cabernet Dorsa Rotwein, eine Auslese trocken mit kräftigen 14,5 % vom Weingut Angelika Vogel in Sinzheim bei Baden-Baden. Ein sehr reifer Wein mit Noten von Preiselbeer- und Schattenmorellenkompott sowie auch Johannisbeergelee im Bukett, mit fülligem Körper von südländischer Eleganz mit kräftigen und zugleich schön abgerundeten Tanninen, ein Wein, der absolut nachverlangt – schön zu Lammkeule, Hirsch oder Reh mit Preiselbeeren oder auch zu Hasenpfeffer. 

In der Kategorie 3 – feinherb - freuen wir uns, dass ein schlichter Müller-Thurgau in eleganter Art mit 89 Punkten absolut überzeugen konnte: 2012 Meersburger Sonnenufer Müller-Thurgau feinherb vom Winzerverein Meersburg mit angenehmen 11,5 %. Ein Wein mit sanft süßlicher Nase mit Noten von Mirabellenkonfitüre, reifen Aprikosen, Sultaninen, einem leicht schwingenden sehr reintönigen Körper mit sehr elegant eingebauter angenehmer Süße, ausklingend in einem sanft geschmeidigen Finish – schön als sommerlich flotter Terrassenwein, zum Grillen oder zum würzigem Schnitzel. Wenn es etwas Gewürzteres auf dem Teller liegt, passt ein feinherber Wein mit einer kleinen Süße ohnehin meist besser.

Zu den Erzeugern: 

Christian (links) und Klaus Estelmann.Christian (links) und Klaus Estelmann.

Das Weingut Wamsganß, Inhaber Familie Estelmann, im Pfälzer Landau-Nußdorf ist ein Familienweingut, dem der Großvater Eugen Wamsganß den Namen gegeben und zugleich die Nußdorfer Qualitätsweinbau-vereinigung gegründet hatte, nach deren Kriterien man sich noch heute richtet. „Wein ist ein Naturereignis. Aber die Reben brauchen auch Kultur, um sich wohl zu fühlen. Wir wirtschaften naturbewusst“, so das Credo der Familie.

 

Das Haupthaus der Stiftung Juliusspital unter dem sich der große Weinkeller befindet.Das Haupthaus der Stiftung Juliusspital unter dem sich der große Weinkeller befindet. Das Weingut Juliusspital: Tradition bedeutet Verantwortung, so lautet der Leitspruch des über 430 Jahre alten und mit 172 Hektar Rebfläche zweitgrößten deutschen Weinguts in der Bischofsstadt Würzburg. Im Jahre 1576 hatte Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn die soziale und gemeinnützige Stiftung Juliusspital gegründet, die seinen Namen trägt, noch heute Eigentümer des Weinguts ist und außer dem Weingut ein Krankenhaus, ein Pflegeheim sowie eine Reihe weiterer gemeinnütziger Einrichtungen betreibt. Der Fürstbischof hatte die Stiftung seinerzeit mit Kapital und Grundbesitz ausgestattet, eben auch mit Weinbergen. Die Mitarbeiter, insbesondere die Winemaker Nicolas Frauer und Helmut Klüpfel, erzeugen mit viel Engagement Weine mit Authentizität und Frische, wobei sie großen Wert auf den Schutz der Umwelt legen. Die Terroir sind breit gefächert: Kalkstein, Gips Keuper und roter Sandstein, welche die Winemaker schön herauszuarbeiten wissen, Weine die in 26 Länder exportiert werden.

 

Die Lage Sonnenufer am Bodensee mit Blick auf die Alpen.Die Lage Sonnenufer am Bodensee mit Blick auf die Alpen.

Der Winzerverein Meersburg, gegründet 1884 zählt heute 40 Winzerfamilien, die sich auf 60 Hektar am badischen Teil des Bodensees um beste Qualitäten mühen. Das traditionelle Kellereigebäude befindet sich in der Meersburger Unterstadt unterhalb des bekannten Schlosses nicht weit vom Anleger der Fähre Meersburg-Konstanz. Neben dem Wein- und Kulturzentrum bietet es im Obergeschoss Raum für Tagungen oder größere Veranstaltungen.

 

 

Weingut Angelika VogelWeingut Angelika Vogel

Weingut Angelika Vogel: Dass man auch als Nebenerwerbsweingut, sozusagen als Hobby, in dem man sich dann aber aus vollem Herzen engagiert, beste Weine erzeugen kann, beweisen Angelika und Gotthard Vogel aus Sinzheim bei Baden-Baden. Auf vier Hektar wurde das 1986 gegründete Weingut bereits aufgestockt. Die Lößböden der Schwarzwälder Vorbergzone eignen sich bestens für Weinbau. "Er" widmet sich mehr dem Weinbau; ein weiteres Hobby von Angelika Vogel ist die Malerei. So werden die Etiketten von ihr selbst gestaltet.

Text und Flaschenbild: Dieter Simon; weitere Bilder PR der genannten Erzeuger

Alle Berichte zu Weinbewertungen »

Alle Weine - Weinsuche »

Schlagwörter:

Fotos: Dr. Dieter Simon


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.