Weinspiel
weinfuehrer-banner

Der Weindoktor: Dr. med. Gerhard Weintögl

empfiehlt und bietet geeignete Weine zwecks Gesundheit - von bonvinitas ebenfalls bestens bewertet

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/ab/82/41/der-weindoktor-dr-med-gerhard-weintoegl-59-1603552726.jpg
Von  495  
Kommentare (0)
Der Weindoktor: Dr. med. Gerhard Weintögl - empfiehlt und bietet geeignete Weine zwecks Gesundheit - von bonvinitas ebenfalls bestens bewertetDer Weindoktor: Dr. med. Gerhard Weintögl - empfiehlt und bietet geeignete Weine zwecks Gesundheit - von bonvinitas ebenfalls bestens bewertet
Porf. Roger CorderPorf. Roger CorderEr ist fest überzeugt, dass Wein – nur nicht jeder – und natürlich in Maßen genossen, der Gesundheit zuträglich ist, der österreichische Medizinalrat und praktizierende Allgemeinarzt, Dr. Gerhard Weintögl. Wobei er auf die Skala mit Herzen zurückgreift, die der englische Universitätsprofessor Roger Corder für Weine entwickelt hat: Je mehr Herzen einem Wein zuerkannt werden, desto zuträglicher ist er dem zufolge für Herz und Hirn. Grundlage ist der Gehalt an Procyanidinen, der in Rotwein generell höher liegt als in Weißwein. Procyanidine sind natürliche Pflanzenstoffe, die antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. Sie gehören zu den Polyphenolen und dort zur Untergruppe der Flavanole, die in vielen Pflanzenfarbstoffen enthalten sind. OPC lautet die Abkürzung, die für oligomere Procyanidine steht, wobei oligomer im Gegensatz zu polymer besagt, dass die Zahl der einzelnen Moleküle in den Verkettungen nicht allzu hoch ist. Möglicherweise wirken OPC auch als Katalysatoren, um die Wirkung der Vitamine C, A jund E zu verstärken, was noch genauer erforscht werden muss.

Corders Herzensskala

Corders HerzensskalaCorders HerzensskalaNur 1,5 % aller Weine bringen es laut Corder auf fünf Herzen.Nur 1,5 % aller Weine bringen es laut Corder auf fünf Herzen.

Corders Skala reicht von einem bis fünf Herzen wie in der dargestellten Tabelle und spiegelt so den Gehalt an OPC. Fünf Herzen besagen daher einen hohen OPC Gehalt, so dass ein Glas dieses Weins pro Tag ausreicht, um genügend OPC aufzunehmen. Leider liegt der Anteil von Weinen, die fünf Herzen verdienen, laut Corder nur bei rund 1,5%, während der größte Teil der Weine, nach seinen Erkenntnissen um 57%, es gerade mal auf ein Herz bringt. Wobei es natürlich Jahrgangsschwankungen und die Klimaerwärmung gibt, wie der Verfasser anmerkt. 

Auf Grund dieser Erkenntnisse lautet Weintögls Empfehlung: „Weniger, aber besseren Wein trinken!“ So hat er selbst die Initiative ergriffen, um Weine auszusuchen und anzubieten, die solch hohe OPC-Gehalte und Gesundheitsstandards aufweisen, und diese in seinem kleinen Weinhandel vor allem online anzubieten. Näheres findet sich unter www.doktorwein.at.

Bei unserer bonvinitas Weinbewertung vom 2.10.2020 konnten wir solche von Dr. Weintögl eingereichten Weine – wie immer in Blindbewertung durch neutrale Weinfachleute und Weinfreunde – bewerten und die guten Qualitäten bestätigen, die Weintögl unter seiner Marke „DoktorWein“ anbietet.

88 rote Punkte: Dr. Weintögl's Doktor Wein „Souverän“ mit fünf von fünf Herzen

(Rote Punkte = Kategorie 2, trocken, über 12% Alkohol) Ein Cabernet Sauvignon Rotwein Niederösterreich Qualitätwein aus Österreich des Weinguts Weingut Dipl.-Ing. Schachhuber in Haugsdorf mit 14% Alkohol, zu dem ich beim Nachverkosten notiert habe: edel-eleganter Duft nach Kirschkuchen, Heidelbeerkompott, Pflaumenmus, Milchschokolade; auf der Zunge ein üppig-fülliger Rotwein unterlegt mit unterhaltsamen Tanninen und einem Hauch schwarzer Pfeffer; anhaltendes Finish nochmals mit Pfeffernoten sowie Anklängen an Walnüsse und Röstaromen. Ein Wein, der einen quasi mit auf die Reise nimmt mit gut sechs bis acht Jahren weiterem Potenzial und schön zu einer kräftig gebratenen Bratwurst, zu Lammkeule oder auch Wildschweinbraten. Der OPC-Anteil liegt bei 1.641 mg/l, so hat er die fünf Herzen mehr als verdient.

Das Weingut Dipl.-Ing. Schachhuber in Haugsdorf, Weinviertel/Österreich

Eine der Terrassen, auf denen der Cabernet Sauvignon wächst. Im Hintergrund HaugsdorfEine der Terrassen, auf denen der Cabernet Sauvignon wächst. Im Hintergrund HaugsdorfVon links: Dipl.-Ing. Schachhuber, Sohn Josef, zwei Freunde, Seniorin Getraude SchachhuberVon links: Dipl.-Ing. Schachhuber, Sohn Josef, zwei Freunde, Seniorin Getraude Schachhuber

Mit vorwiegend Cabernet Sauvignon ist das sechs Hektar Weingut zwar ein kleineres, aber ein sehr spezielles, betrieben von der Familie Schachhuber. Seniorin Gertraude: „Zu uns kommen viele Ärzte, die unseren Cabernet Sauvignon sehr schätzen und empfehlen, weil er, so wie sie sagen, deutlich das Herzinfarktrisiko verringert.“ Auf drei windgeschützten sanft nach Süden geneigten Terrassen wächst diese extrem spätreifende, sehr wärmehungrige und in Österreich sonst nur wenig angebaute Sorte. Die Seniorin weiter: „Wir lassen extrem viel Laubwand stehen, das hilft der Zuckerbildung. Gelesen wird in der Regel erst Anfang November. Anschließend lassen wir den Wein nochmals extrem lange auf der Maische gären, meist vier bis sechs Wochen bis gegen Weihnachten. So bildet er überdurchschnittlich viele Phenole, eben das, was die Ärzte schätzen.“

90 rote Punkte: 2015 Dr. Weintögl's Doktor Wein „Madiran“ mit ebenfalls fünf von fünf Herzen

Ein Tannat Madiran AOC des Weinguts Domaine de Grabiéou Frédéric Dessans in Maumusson, Frankreich, mit ebenfalls 14%: Tiefer Duft nach Schattenmorellenkompott, Lebkuchen, Bitterschokolade, Toast, Holzkohle; auf der Zunge ein sehr vielschichtiger Rotwein, der gekonnt sanfte Tannine mit Frucht- und Toastnoten verbindet – sehr harmonisch; lebendiges Finish mit Frucht, dezenten Pfeffer- und nochmals Toastnoten. Ein Wein, der mich an eine lebhafte Einkaufsstraße erinnerte mit gut acht bis zehn Jahren weiterem Potenzial und gut passend zu Rehrücken rosa, zu Rinderschmorbraten wie auch zu Pizza mit Gemüse- und  Fleischauflage. Der Wein beinhaltet sogar 1.991mg/l OPC. Wenn Gesundheit so viel Spaß macht!

Die Domaine de Grabiéou Frédéric Dessans in Maumusson-Laguian, Madiran/Frankreich

Reblandschaft im Madiran. Foto: Michel Carossio, France Sud-OuestReblandschaft im Madiran. Foto: Michel Carossio, France Sud-OuestDer Winzer Frederic DessansDer Winzer Frederic Dessans

Das Madiran findet sich inmitten der dunkelblauen Farbflächen in der Südwest-Ecke Frankreichs. Karte: France Sud-OuestDas Madiran findet sich inmitten der dunkelblauen Farbflächen in der Südwest-Ecke Frankreichs. Karte: France Sud-OuestDie Weinberge der Domaine liegen auf der Gemarkung Maumusson-Laguian im nördlichen Bereich des AOC-Gebiets Madiran im Südwesten Frankreichs - siehe die Karte. (AOC bedeutet Appellation d'Origine Contrôlée = kontrollierte bzw. geschützte Ursprungsbezeichnung.) Die Qualitätsbezeichnung, die bereits 1948 zuerkannt wurde, bezieht sich nur auf Rotweine, vorwiegend der Sorte Tannat, die auch die Domaine ganz überwiegend im Anbau hat. 

Die Sorte Tannat stammt wahrscheinlich aus den Pyrenäen, liefert sehr dunkle tanninreiche Rotweine und ist für ihren vergleichsweise hohen Gehalt an Procyanidinen bekannt. Sie wird vorwiegend im dortigen Departement Gers angebaut sowie in nennenswerten Ausmaß auch auf Sardinien, in Urugay und Argentinien. 

Die Reben der Domaine stammen vorwiegend aus den letzten 60er-Jahren. Die Weinbereitung erfolgt beginnend mit Handlese ganz traditionell. Dann reifen die Tannat-Rotweine mindestens 24 Monate im Fass. Angeboten werden auch Weißweine Pacherenc du Vic-Bilh AOC, der Appellation für Weißweine der Region Madiran, die jedoch erst 1997 zuerkannt wurde.


Mehr von Dr. Weintögl empfohlene Weine finden sich in unserem Weinführer, sowie hier auch unser Bewertungssystem, wonach Weine ab 85 Punkten als sehr und ab 89 als hervorragend gelten.
 
Text: Dieter Simon, Chefredakteur und Herausgeber bonvinitas. Fotos: PR, falls nicht anders angegeben
 
Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Web Analytics