Weinspiel
weinfuehrer-banner

Geheimtipp: Weingut Engelhard in Hillesheim/Rheinhessen

Weinbewertung v. 6.3.2020: 90-Punkte Riesling trocken, sehr gute Grauburgunder und Silvaner mit Restsüße

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/1c/ea/a0/geheimtipp-weingut-engelhard-in-hillesheim-rheinhessen-38-1586953648.jpg
Von  624  
Kommentare (0)
Geheimtipp: Weingut Engelhard in Hillesheim/Rheinhessen. Heiko Engelhard plus Weine von der Weinbewertung v. 6.3.2020: 90-Punkte Riesling trocken, sehr gute Grauburgunder und Silvaner mit RestsüßeGeheimtipp: Weingut Engelhard in Hillesheim/Rheinhessen. Heiko Engelhard plus Weine von der Weinbewertung v. 6.3.2020: 90-Punkte Riesling trocken, sehr gute Grauburgunder und Silvaner mit Restsüße
 
Gerne berichte ich über die Weine von Heiko Engelhard, die von unseren Prüfern am 6.3.2020 – wie immer in Blindprobe – mit bis zu 90 Punkten bewertet wurden. Denn bei unserem Bewertungssystem gelten Weine ab 85 Punkten als „sehr gut“, ab 89 Punkten als „hervorragend“. Wie immer probiere ich die hochbewerteten Tropfen nach, um sie hier vorzustellen:

Riesling

90 rote Punkte (Kategorie 2 – trocken über 12% Alkohol) erhielt der 2019 Riesling Classic trocken Qualitätswein Rheinhessen des Weinguts Engelhard, 12,5 %, zu dem ich notiert habe: In der Nase ein Sturz ins Pfirsichkompott, plus Noten von Zitronat und Mirabellen; auf der Zunge ein frischer, quicklebendiger Riesling aus vollreifem Lesegut, wie er schöner nicht sein kann; mundfüllendes, anhaltendes Finish mit dezent salzigen Noten. Ein Wein wie ein schnelles Modellflugzeug, mit gut vier bis fünf Jahren weiterem Potenzial und als „Classic“ eher tiefgestapelt. Schön zu Meeresfrüchten, Fisch gedünstet wie paniert, ebenso zu Kalbschnitzel oder Steinpilzen in Rahm.

Grauer Burgunder

89 orange Punkte  (Kategorie 3, Weine mit Restsüße) erzielte der 2019 Grauer Burgunder Hillesheim Sonnheil feinherb Qualitätswein Rheinhessen ebenfalls von Engelhard, 12,5%: In der Farbe ein leicht rötlicher Schimmer (spricht für Maischestandzeit); reifer Duft nach Williamsbirnen, Herbstäpfeln, Cashewnuss; saftiger, mundfüllender Körper, einfach viel Wein, dezent feinherb unterlegt, was ihn lebendig macht, und was sich im Finish fortsetzt, wo sich zum Schluss nochmals die Frucht kräftig kräftig meldet. Ein Wein wie ein Kettenkarussell mit fünf bis sechs Jahren Potenzial – was ich Grauburgundern selten vermache, weil im Laufe der Zeit oft der Alkohol zu sehr in den Vordergrund rückt, hier jedoch mit 12,5% angenehm bescheiden. Schön zu asiatischer Küche, zu Kartoffelpuffern, Pfannkuchen mit Fleischfüllung oder als Dessertwein.

Silvaner

88 sehr gute orange Punkte erhielt der 2019 Hillesheim Silvaner Kabinett Prädikatswein Rheinhessen mit Restsüße, ebenfalls Engelhard, und 9,5 % Alkohol: Feineleganter Duft mit Note von Kiefernholz, Blütenhonig, Datteln; auf der Zunge ein eleganter Tropfen, der Frucht und Süße gut balanciert, und der im Finish wunderbar sanft verklingt, so dass man ihn  einfach festhalten möchte mit wachsender  Freude auf den nächsten Schluck. Ein Wein, wie unsere Großväter ihn tranken, mit sechs bis acht Jahren Potenzial, in denen er schöne Honignoten entwickeln dürfte. Schön, dass es so etwas noch oder wieder gibt, sehr gut als Begrüßungswein oder zum Fünf-Uhr-Tee mit anschließendem „Schoppen“. Heike Engelhard verriet, dass der Wein eigentlich trocken geplant war, nur dass die Hefen ihn nicht durchgären wollten, was nicht nur selten vorkommt. Und so ist solch ein wunderbarer Tropfen wie ehedem entstanden. Auch unsere Prüfer fanden ihn sehr gut, wie die 88 Punkte beweisen.

Das Weingut Engelhard in Hillesheim

Das sanfte Hillesheim. Hinten über dem Dorf die Lage Altenberg. Foto: Lothar Nahler, AdobestockDas sanfte Hillesheim. Hinten über dem Dorf die Lage Altenberg. Foto: Lothar Nahler, Adobestock

Petra unb Heiko Engelhard mit Sohn AntonPetra unb Heiko Engelhard mit Sohn Anton

 

Das nicht kleine 20 Hektar Weingut besteht bereits seit 1765 als landwirtschaftlicher Gemischtbetrieb. Heiko Engelhard, der das Weingut heute leitet: „In der Lage Sonnheil haben wir schwerere Böden, in der Lage Altenberg teils sandigen Boden teils Rotliegendes mit entsprechendem Eisengehalt.“ Befragt nach seinen Lieblingsweinen nennt er Weißweine, insbesondere trockene und halbtrockene Silvaner sowie die „Cuvée Anton“ aus Weißburgunder, Grauburgunder, Bacchus, Scheurebe und Faber, benannt nach seinem Jüngsten. Ein Wein, der so gut ankam, dass es schon die fünfte Auflage davon gibt. Außerdem bietet Engelhard einen schönen blumigen Secco aus Bacchus und Scheurebe.


Die bonvinitas Weinbewertung am 6.3.2020, von links: Horst Kröber, Weinbautechniker; Dr. Wolfram Gratz, Weingutsbesitzer; Bernhard Dresel, geprüfter Weinführer; Prof. Marco Lehmann-Waffenschmidt, Weinfreund; Prof. Andreas Wagener, WeinfreundDie bonvinitas Weinbewertung am 6.3.2020, von links: Horst Kröber, Weinbautechniker; Dr. Wolfram Gratz, Weingutsbesitzer; Bernhard Dresel, geprüfter Weinführer; Prof. Marco Lehmann-Waffenschmidt, Weinfreund; Prof. Andreas Wagener, Weinfreund

Text: Dieter Simon, Chefredakteur und Herausgeber bonvinitas. Fotos PR sofern nicht anders angegeben. Flaschenfoto: bonvinitas

Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Web Analytics