Weinspiel
Beteiligungskapital

Handscanner gegen Wein- und Whiskey-Fälschungen

Von Dieter Simon  2763  
Kommentare (1)

Britische Forscher haben eine für die Astronomie entwickelte Messmethode erfolgreich zweckentfremdet. Sie wurde von dem Team so adaptiert, dass man mit ihrer Hilfe die Flüssigkeit in verschlossenen Flaschen identifizieren kann.

Angesichts der beachtlichen Werte der Wein- und Whiskey-Raritäten eine durchaus sinnvolle Entdeckung, betont auch Richard Worrall, Direktor des Projektsponsors Food and Drink iNet (www.eminnovation.org.uk/food): „Die Echtheit von Flüssigkeiten wie Weinen und Whiskey prüfen zu können, ohne die Flasche zu öffnen, wäre von großem Wert für die Getränkeindustrie.“ Ein anderes interessantes Einsatzgebiet eines solchen Handscanners ist auch die Sicherheitsprüfung an Flughäfen.

Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

1 Kommentare

Johannes Geppert, Macher des Portals, schreibt in seinem eigenen Blog folgendes zu diesem Projekt und charakterisiert damit klar und deutlich, worum es ihm dabei geht: Ziel dieses Projektes ist es Weingütern eine Plattform zu geben, auf der Sie gezielt sich und Ihre Weine vermarkten können. Mit News auf sich aufmerksam machen können. Durch eine ausführliche Beschreibung und Bildern Benutzern einen Einblick in Ihr Weingut zu gewähren.

P