weinfuehrer-banner
weingut-kaufen-banner-web
banner-vin-a-toi

Vom Einsteiger zum Kenner von Ophélie Neimann

Geballte Info erfrischend anders - damit Genießen noch mehr Spaß macht - DK Verlag

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/cb/a8/27/vom-einsteiger-zum-kenner-von-ophelie-neimann-99-1692276521.jpg
Von Horst Kröber  1308  
Kommentare (0)
Vom Einsteiger zum Kenner von Ophélie Neimann. Geballte Info erfrischend anders - damit Genießen noch mehr Spaß macht - DK VerlagVom Einsteiger zum Kenner von Ophélie Neimann. Geballte Info erfrischend anders - damit Genießen noch mehr Spaß macht - DK Verlag
Das Thema Wein ist schier unerschöpflich. Über kein Getränk der Welt wurde mehr geschrieben. Mal mehr und mal weniger interessant. Mit entsprechender Skepsis und diversen Vorurteilen begegnete ich dann auch dem Buch: Wein, vom Einsteiger zum Kenner von Ophélie Neimann.

vor der Feiervor der FeierNeiman ist Wein-Journalistin aus Frankreich. Bekannt wurde sie mit ihrem Blog Miss GlouGlou, auf dem sie sich auf lockere und humorvolle Art und Weise dem Thema Wein widmet. Sie schreibt für die französische Tageszeitung Le Monde über ihr liebstes Thema und ist ein gern gesehener Gast im Radio. Ihr Buch ist eines der meistverkauften Bücher zur Weinkunde in Frankreich und wurde bereits in 11 Sprachen übersetzt.
 
Schon wieder ein Ratgeber, dachte ich. Doch weit gefehlt. Schon das Cover macht deutlich, wohin die Reise geht. Geballte Information von der ersten bis zur letzten Seite. Aber nicht das Übliche, das Gewohnte, sondern einmal erfrischend anders. Wie ein frischer Wind fegt Neimann durch die Weinlandschaft. Kein verstaubtes Wissen, kein erhobener Zeigefinger. Nicht dieses teilweise elitäre Gehabe vieler Besserwisser, sondern auf Augenhöhe mit den Lesenden.

Erfrischend anders

Mal keine Hochglanzbilder, Fotos von Weingütern, Weinbergen oder Personen, stattdessen Zeichnungen, Karikaturen wie in einem guten Comic. Lustig, bunt, wild und skurril. Aber mit System. Hier wird deutlich an welche Zielgruppe sich dieses Buch wendet. Aber nach der Lektüre bin ich mir sicher, dass auch ältere Semester daran Spaß haben. Kommen wir zum Inhalt. Der Aufbau ist einfach, aber genial. Die Autorin lässt einen fiktiven Freundeskreis sich mit Wein beschäftigen. Diesen sechs Personen sind dann auch die einzelnen Kapitel gewidmet, welche das gesamte Wissensspektrum rund um den Wein behandeln:
  • Julia organisiert eine Feier

  • Elias lernt das Verkosten

  • Niklas hilft bei der Weinlese

  • Caroline besucht die Weinberge

  • Leonie macht die Ausbildung zur Sommelière

  • Paul kauft Wein

In jedem dieser Themen wird dann relevantes Weinwissen untergebracht. So erfährt man im 1. Kapitel nicht nur etwas über die richtige Gläserauswahl, den Korkenzieher, die Serviertemperatur oder Verkostungsideen, sondern auch wie man einem Kater nach diversem Weingenuss begegnet oder Weinflecken entfernt. Alles immer fundiert aber mit einem gewissen Augenzwinkern.

Wein verkosten, leicht gemacht

Aromen im WeinAromen im WeinAn vielen Beispielen zeigt Neimann in Kapitel 2, dass Wein verkosten kein Buch mit sieben Siegeln bleiben muss. Witzig und charmant führt sie die Protagonisten durch die Welt der Aromen. Klärt auf über Blindverkostungen, Tannine, Kirchenfenster und Retro-Eindruck. Neimann versteht es auf wunderbare Art und Weise in Form einer fiktiven Unterhaltung ihr Weinwissen an Mann und Frau zu bringen. Oft hat man das Gefühl, man ist selbst mit dabei und riecht und schlürft und wundert sich, was es nicht alles an Aromen zu schmecken gibt. Vor allem in diesem Kapitel sind die teilweise naturalistischen Zeichnungen von Früchten. Hölzern, Blüten, Kräutern und Gewürzen mehr als nur hilfreich. Sie machen das Ganze plastisch und nachvollziehbar. Sogar das Thema Weinfehler findet Erwähnung.

Von der Rebe bis zum fertigen Wein

Was heißt Terroir?!Was heißt Terroir?!
In Kapitel 3 stehen die Porträts diverser Rebsorten auf dem Programm. Auch das Thema Rebe wird nicht nur geschichtlich, sondern auch praxisbezogen gut erklärt. Anbaumethoden, Rebkrankheiten, klimatische Einflüsse und die Arbeiten im Weinberg. Die Herstellung von Weiß-, Rot-, Rosé- und Schaumweinen und deren Ausbau nimmt einen ihm zustehenden breiten Raum ein. Ein kleiner Streifzug beschäftigt sich auch mit der immer wichtiger werdenden Frage des Anbaus, von konventionell bis biodynamisch.

Die Weine der Welt

In über 50 Seiten lässt Neimann ihre Protagonisten durch die Weinregionen der Welt streifen. Besonderen Schwerpunkt legt sie dabei auf die Länder Frankreich, Deutschland und Italien. Detailliert, mit entsprechendem Kartenmaterial visuell verdeutlicht, werden die Besucher über die entsprechenden Gebiete, wie z.B. die Weinbauregion, Baden in Deutschland, die Champagne in Frankreich oder die Toscana in Italien über die spezifischen Eigenschaften dieser Gebiete: Böden, Rebsorten, weingesetzliche Besonderheiten etc. informiert. Selten habe ich dies in solch einer komprimierten und anschaulichen Form gesehen. Chapeau!

Essen und Wein

Was passt wozu ...Was passt wozu ...Grundlagen der Weinbegleitung, welcher Wein zu meinem Essen und welches Essen zu meinem Wein sind die Schwerpunkte in Kapitel 5. Auch hier überzeugen. Text und Bild wieder auf der ganzen Linie. Welchen Wein gibt‘s zu Wild, Fisch, Fleisch Meeresfrüchten, zu Käse und zum Dessert. Aber auch Vorschläge für vegetarische Gerichte werden unterbreitet. Ein paar Extravaganzen wie ein Sauternes zu Roquefort oder ein reifer Bordeaux zu gebratener Gänseleber oder auch sogenannte Weinkiller wie Essig, Rohkostplatten, Knoblauch oder die Paarung: tanninhaltiger Rotwein zu Fisch zeigen, wie sich Wein und Speisen anziehen oder abstoßen können. Auch umgekehrt wird ein Schuh draus: Man hat einen Wein und sucht das passende Essen dazu. Auch hierzu findet man entsprechende Vorschläge.

Der Schluss des Buches (Glossar und Register ausgenommen) ist dem Thema Weinkauf gewidmet. Ob Supermarkt, Weinfachhandel oder direkt beim Winzer. Welche Infos stehen auf dem Etikett? Wie ist der Preis einzuordnen oder wie stelle ich einen Weinkeller zusammen. Auch hier, Informationen pur, die dabei helfen, nicht ratlos vor einem Weinregal zu stehen, sondern gezielt vorzugehen, um sich dem Produkt Wein auf die richtige Art zu nähern und entsprechend zu genießen.

Fazit:

In Frankreich ist dieses Buch bereits ein Bestseller. Nun endlich ins Deutsche übersetzt. Da wären wir dann auch bei dem einzigen Manko dieses ansonsten wunderbaren Buches. Natürlich lässt sich der „normale“ Text eins zu eins übersetzen. Dies gilt jedoch nicht für die aufgeführten französischen Weine, Appellationen, Weingüter etc. Es bleibt somit der Leserschaft überlassen, sich das passende Pendant des eigenen Landes auszusuchen. Dies tut der Qualität des Buches und dem zu vermittelnden Basiswissen allerdings in keiner Weise Abbruch. So locker war Weinwissen noch nie verpackt. Neimann hat es in vortrefflicher Art verstanden, Weinwissen leicht und unkompliziert zu vermitteln. Leider erfährt man von dem Zeichner nur den Vornamen (Yannis). Durch sein Zutun macht Lesen doppelt soviel Spaß. Beiden zolle ich Respekt für dieses gelungene Wagnis, dem Wein und allem um ihn herum einmal völlig anders zu begegnen. Jung und Alt sei dieses 280 Seiten umfassende Werk mit einem ehrlichen Prosit wärmstens empfohlen.

Rezension: Horst Kröber. Aufmachermontage: bonvinitas, Abbildungen: Verlag

Wein, vom Einsteiger zum Kenner
Ophélie Neimann
Übersetzung: Carla Gröppel-Wegener
288 Seiten, 189 x 242 mm, fester Einband
Mit farbigen Illustrationen
DK Verlag
Juni 2023
ISBN 978-3-8310-4356-9
29,95 €

Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Web Analytics