weinfuehrer-banner
Weinspiel

Weine bei Aldi Süd: Frankreich Rosé und Weiß aus der Exquisite Collection

aus der bonvinitas Weinbewertung vom 30.3.2020 - diesmal intern

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/d8/ae/11/weine-bei-aldi-sued-frankreich-rose-und-weiss-56-1586416985.jpg
Von  1586  
Kommentare (0)
Weine bei Aldi Süd: Frankreich Rosé und Weiß - aus der internen bonvinitas Weinbewertung vom 30.3.2020. Fotos oben von links: Landschaften im Luberon, in Haute-Poitou und wo der Picpoul de Pinet gewachsen ist am MittelmeerWeine bei Aldi Süd: Frankreich Rosé und Weiß - aus der internen bonvinitas Weinbewertung vom 30.3.2020. Fotos oben von links: Landschaften im Luberon, in Haute-Poitou und wo der Picpoul de Pinet gewachsen ist am Mittelmeer
 
Auf Grund der Corona-Krise konnte ich bei der für den 30.3.2020 angesetzten Weinbewertung nur eine kleine Schar von Weinen intern bewerten. Hier meine Ergebnisse, Weine aus der Exquisite Collection von Aldi Süd:

Rosé

Den 2019 S de la Sablette Rosé Luberon AOP Syrah und Grenache, trocken, mit 13%, abgefüllt von Les Grands Chais de France, habe ich mit 85 roten Punkten (Kategorie 2, trocken, über 12% Alkohol) bewertet: Kräftiger Duft nach Erdbeeren, Milchschokolade und einem Hauch Rosen; am Gaumen ein spritziger, süffiger, sehr schmiegsamer Rosé mit kleinem Anklang an Artischocken; mildes, sanft liebliches Finish, das sich schmiegsam durchzieht zu einem dezent salzigen Abschluss. Ein frischer Wein, voll da und am besten frisch zu genießen, passt gut zu Antipasti, zu Salaten oder Curryhuhn. Der Wein ist bei Aldi Süd ab Mitte April für 4,99 € verfügbar. 

Hier unser Bewertungssystem. Weine ab 85 Punkten gelten als sehr gut, ab 89 als hervorragend. AOP bedeutet Appellation d’Origine Protégée, zu Deutsch geschützte Ursprungsbezeichnung, also ein Qualitätswein. Die gesetzliche Kategorisierung bezieht sich auf die Herkunft, für die gebietsbezogene Qualitätskriterien festgelegt sind, die der Wein erfüllen muss.

Blühende Lavendelfelder vor dem Kloster Senanque bei Gordes im Luberon. Foto: Boris Stroujko - AdobestockBlühende Lavendelfelder vor dem Kloster Senanque bei Gordes im Luberon. Foto: Boris Stroujko - Adobestock

Luberon ist ein Qualitätsweinbaugebiet in Südfrankreich in der Provence zwischen Avignon und Aix-en-Provence zu Füßen des Gebirgszugs Luberon. Wein, Obst, Gemüse, Getreide und Lavendel prägen die Landschaft.

Sauvignon Blanc

Mit 87 roten Punkten bewertet habe ich den OHH! Poitou 2019 Sauvignon Blanc Haute-Poitou AOP, trocken, ebenfalls mit 13% und abgefüllt von Les Grands Chais de France: Festes und typisches Sauvignon-Blanc-Bukett mit Noten von grünen Paprika, grünen Bohnen, Melisse, Lindenblüten; süffiger vollmundiger Körper, der seinen Sauvignon-Blamc-Charakter schön umspielt und seine grüne Bohnen Noten nochmals hervorholt und ins schön abgerundete Finish hinüberreicht. Ein Wein wie eine Gemüsepizza mit zwei bis drei Jahren weiterem Potenzial, wobei ich nicht zu lange warten würde. Schön zu Nizzasalat, Pizza, gefüllten Paprika, Schaschlik sowie gegrillten Fleischspießen, sowie auch zu Königsberger Klopsen mit Kapern. Bei Aldi Süd für 5,49 € - nicht in allen Filialen - wo, erklärt die Aldi Süd Website.

 Weinbau auf sanften Hügeln im Haute PoitouWeinbau auf sanften Hügeln im Haute Poitou

Poitou ist die Landschaft Frankreichs, die sich nördlich an das Cognac-Gebiet anschließt. Zum Atlantik hin liegt das Bas-Poitou (Unter-Poitou), ins Land rein um die Stadt Poitier das Haut-Poitou (Ober-Poitou), wo der Wein auf sanften Hügeln wächst. Die Rebfläche des Haute-Poitou ist mit ca. 800 Hektar nicht sehr groß, was der Qualität jedoch keinen Abbruch tut. Sauvignon Blanc ist neben den Rotweinen eine durchaus typische weiße Sorte der Region und Haute-Poitou AOP fungiert, wie die Bezeichnung sagt, als Qualitätsweinbaugebiet mit entsprechenden Kriterien der Weinherstellung.

Picpoul

Weingut Maison du Sud JeanJean, Brigitte JeanJean (Mitte mit Brille) mit ihrer Crew. Foto: Florence ClotWeingut Maison du Sud JeanJean, Brigitte JeanJean (Mitte mit Brille) mit ihrer Crew. Foto: Florence ClotMit hervorragenden 89 roten Punkten bewertet habe ich den Picpoul de Pinet 2019 Picpoul de Pinet AOP erzeugt vom Maison du Sud JeanJean und abgefüllt von Mack&Schühle, trocken, mit 13% Alkohol. Der Wein hat mir sehr gut gefallen, frisch, rassig, wie saftiger Obstsalat, ein Wein zum Entdecken, unseren Rieslingen oder Weißburgundern nicht unähnlich und doch direkt an der Mittelmeerküste gewachsen: Kräftig ansprechende temperamentvolle Nase mit Noten von Äpfeln und Quitten, mit einem Hauch Speck; auf der Zunge ein saftiger vollmundiger Wein mit eigener fruchtig-runder Persönlichkeit, nicht unbedingt Terroirs, aber sehr positiv eigenständig und im Finish sehr harmonisch. Ein Wein, den man gerne behält, mit gut drei bis vier Jahren weiterem Potenzial und schön zu Räucherfisch, Pfannenkuchen mit Fleischfüllung, Schweinebraten, oder auch zu altem Hartkäse. Bei Aldi Süd ab Mitte April für 4,99 €.
 
Das von Brigitte JeanJean geleitete Maison du Sud JeanJaen in Saint Felix de Lodez in der Languedoc östlich von Montpellier ist ein großer Weinerzeuger mit mehreren Gütern. Picpoul ist eine Südfrankreich und Spanien angebaute Weißweinsorte und die Qualitätsweinregion Picpoul de Pinet an der Mittelmeerküste im Herzen der Languedoc wurde erst 2013 zum AOP-Gebiet erhoben, doch die Weine können sich sehen – besser schmecken – lassen.
 
Text: Dieter Simon, Chefredakteur und Herausgeber bonvinitas. Fotos - Landschaft Luberon: Pat on stock  - Adobestock; Landschaft Haute-Poitou: Philip Enticknap - Adobestock; Reben am Mittelmeer Picpoul: Maison du Sud JeanJean PR
Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.

Web Analytics