Hotel zu kaufen
Beteiligungskapital
Vinatis Foire aux vins

Den goldenen Herbst genießen: kräftigere Weine und Speisen, Gemütlichkeit, Freunde

am schön gedeckten Tisch, am Kaminofen oder in der einladenden Küche

https://www.bonvinitas.com/media/reviews/photos/thumbnail/780x560c/06/9c/96/kraeftiger-geniessen-im-herbst-mit-kraeftigeren-weinen-super-ideen-maronensuppe-lachseintopf-lammkarree-hirschhaxen-6-1539243259.jpg
Von  335  
Kommentare (0)
Den goldenen Herbst genießen: kräftigere Weine und Speisen, Gemütlichkeit, FreundeDen goldenen Herbst genießen: kräftigere Weine und Speisen, Gemütlichkeit, Freunde
Der herbstlich dekorierte TischDer herbstlich dekorierte TischWenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, schmecken kräftigere Gerichte sowie kräftigere Weine. Es muss nicht mehr der leichte Terrassentropfen sein. Auf den freuen wir uns im nächsten Jahr. Denn wenn im Herbst alles bunter und farbkräftiger wird, darf auch die Küche kräftiger werden. Wir haben hier vier großartige Rezepte-Ideen zusammengestellt, die etwas kräftiger sind. Es macht viel Spaß, dazu auch den passenden Wein zu genießen, wozu sich Empfehlungen finden. 
 
Und noch gemütlicher wird es, wenn man dazu den Schwedenofen oder Kamin anzünden kann oder mit Freunden plauscht, vielleicht auch gemeinsem mit der Familie oder Freunden kocht. Natürlich gehört zum herbstlichen Genießen auch der schön gedeckte Tisch herbstlich dekoriert, mit dem guten Geschirr und den schönen Weingläsern. Und das richtige Licht sorgt für eine gemütlich-herbstliche Atmosphäre. 

 

IngwerIngwerZu kräftigeren Gewürzen zählt z.B. Ingwer, gewonnen aus der Wurzel der tropischen und subtropischen Ingwerpflanze. Der Geruch ist aromatisch, der Geschmack brennend scharf und würzig. Wesentliche Bestandteile sind ein ätherisches Öl, Harzsäuren und neutrales Harz sowie Gingerol, das ihm die Schärfe verleiht. Ingwer passt zu Geflügel und Lamm sowie zu Fisch und Meeresfrüchten. Vom würzigen Geschmack des Thymians profitieren Schmorfleisch, Wild, Lamm, dunkles Geflügel, Kochwürste und Aal ebenso wie Hülsenfrüchte und Kartoffeln. Verwendet werden vor allem die Blätter und Blüten des kleinen bis 40 cm hohen Strauchs oder Halbstrauchs, den man gut auch am Küchenfenster ziehen kann. Viele solcher Gewürze sind obendrein gesundheitsfördernd, wozu sich viel im Web findet.

Esskastaniensuppe mit Wermutschaum

Ein guter Auftakt für ein herbstliches Menü bildet eine Maronensuppe. Dieses Rezept hat uns das Landhotel "Alte Post" in Müllheim/Baden verraten. Passend herbstlich empfehle ich dazu einen kräftigen Rotwein, wie einen Spätburgunder sowie nach Geschmack auch einen pfeffrigeren Rotwein, wie einen Cabernet Sauvignon oder einen Lagrein. Zur Maronen muss der Tropfen nicht unbedingt knochentrocken sein, ein Wein mit ein wenig Schmelz macht sich gut. Überhaupt dürfen die Rotweine im Herbst etwas kräftiger werden mit deutlicheren Tanninen und ein wenig Schmelz insbesondere wenn der Schwedenofen wieder bullert. Zum Rezept.

Anzeige

Herbstlicher Lachseintopf mit Kürbis, Honig und Pflaumen

Klar darf es auch Fisch sein, insbesondere wenn er deftiger daherkommt, wie dieses Rezept von Seefood Norway: Lachs mit Kürbis und gebratenen Pflaumen. Zum Lachs passt natürlich Weißwein, doch mit Kürbis, Honig, Pflaumen und Ingwer muss dieser kräftiger sein, wenn auch trocken, denn Fisch und süß harmonieren nicht gut. Ich empfehle einen Grauburgunder oder Chardonnay mit gut 13 % Alkohol. Es darf auch ein Muskateller oder gar ein Gewürztraminer sein, wenn diese trocken sind. Zum Kürbis-, Honig-, Pflaumen- und Ingwer-Grundton, wie bei diesem Rezept, kann der Wein auch im Barrique gereift sein, denn dann runden feine Holz- und Vanillenoten das Ganze sehr schön ab, doch sollten sie hier dezent sein. Zum Rezept.
 

Lammkarree mit geschmorter Gemüsezwiebel - von Alt Wyk auf FöhrLammkarree mit geschmorter Gemüsezwiebel - von Alt Wyk auf FöhrGeschmorte Hirschhaxen mit schwarzen Kirschen, Estragon und NelkenGeschmorte Hirschhaxen mit schwarzen Kirschen, Estragon und Nelken

Lammkarree mit geschmorter Gemüsezwiebel

Dieses Rezept ist ein Beispiel der Kochkunst von René Dittrich im Genussrestaurant Alt Wyk auf der Insel Föhr mit Michelin-Stern. Schnörkellos und lecker! Dazu empfehle ich natürlich einen trockenen Rotwein. Zum rosa gebratenen Fleisch und zur Gemüsezwiebel sollte er jedoch nicht zu pfeffrig sein. Gut passt zum Beispiel ein eleganter Spätburgunder, ein Lemberger oder auch ein Merlot, Weine von Rebsorten, die von den Gerbstoffen her prinzipiell etwas gefälliger sind. Zum Rezept.

Wild und würzig: Geschmorte Hirschhaxen mit schwarzen Kirschen, Estragon und Nelken

So wie der goldene Herbst die Saison reifer Düfte ist, lädt diese „wild-würzige“ Hirschhaxe mit ihren Zutaten ein. Das "wilde" Rezept kommt aus der Schweiz, von Giovanni Caruso, Küchenchef  im Hotel Saratz in Pontresina, und nutzt aromatische Zutaten, wie der „Herbst sie liebt“. Zu den Aromen der schwarzen Kirschen, Kräuter, Lorbeer und Pfeffer gehört natürlich ein kräftiger Rotwein durchaus mit deutlichen Tanninen, wie ein Cabernet Sauvignon, ein Lagrein oder auch ein Montepulciano aus den Abruzzen. Zum Rezept.

 
Text und Titelmontage: Dieter Simon, Chefredakteur und Herausgeber bonvinitas. Foto Kamin: monropic - stock.adobe.com; Foto Zuprosten Rawpixel Ltd.-Fotolia; Foto Tischdeko: mashiki - stock.adobe.com; Foto Ingwer: pilipphoto - stock.adobe.com, Foto Lampe: Rainer-Sturm_pixelio, Rezepte: Quellen und Fotos siehe bei den Rezepten. 
Schlagwörter:


Teilen ...

Benutzer-Kommentare

Es gibt noch keine Benutzer-Kommentare.